Schwert zu Anderthalb Hand

Summary

  • Lot number 
    1004
  • Location

Description

Schweiz/Deutschland, im Stile 1. Hälfte 16. Jh., gefertigt um 1900. Wohl originaler, gestauchter Kugelknauf mit drei erhaben gearbeiteten Jakobsmuscheln. Derselbe ist unter einem Nietknäufchen mit der Angel vernietet. Die Parierstange maschinell gefertigt mit Terzparierring und Zierfeilungen. Lederbezogene Hilze, die von zwei unverzierten Eisenzwingen begrenzt wird. Alt reparierte, zweischneidige Klinge des 16. Jh. mit kurzer, gekehlter Fehlschärfe, sowie zwei schmalen Kehlungen, die sich bis in den Ort fortsetzen. Terzseitig sind Reste einer ehemals kreuzförmigen (?) Tauschierung vorhanden. L 107 cm.