Summary

  • Lot number 
    1072
  • Location

Description

Deutschland, Solingen, 1. Hälfte 18. Jh. Messergefäss mit Bein-Griffplatten. Dieselben durch drei Nieten mit vergoldeten Messingköpfen befestigt, von denen die mittleren fehlen. Griffzwinge und floral gravierte Parierstange aus vergoldetem Messing. Beidseitig breit gekehlte Solinger Kurzsäbelklinge mit Mittelspitze und Rückenschneide. Die Stärke mit kabbalistischen Zeichen und Gravuren "à la Turque" graviert. Auf dem Rücken ein Pfeilmotiv. Schwarze Lederscheide mit en suite verziertem Ortband und Mundblech aus vergoldetem Messing. L ca. 72 cm.