Summary

  • Lot number 
    1077
  • Location

Description

Österreich-Ungarn, M 1849, 2. Hälfte 19. Jh. Vergoldetes Messinggefäss mit Löwenkopf-Knaufkappe; Griffbügel in Schlangenform um einen Eichenzweig gewunden. Terzstichblatt mit habsburgischem Doppeladler und Brustschild. Bauchige Hilze mit Perlmutt-Griffschalen, Griffzwinge mit Motto "VIRIBUS UNITIS" (Mit vereinten Kräften). Sehr gut erhaltene Rückenklinge mit Rückenschneide und Mittelspitze, beidseitig bis an den Ortbereich gekehlt. Die Stärke mit floralen Ranken geätzt. Quartseitig am Ansatz die Totenkopfmarke der Solinger Firma Kull. Schwarze Lederscheide mit vergoldetem Ortband und Mundblech aus Messing, en suite floral verziert. L 90,5 cm.