• Lot number 
    1022
  • Location

Description

Deutschland/Schweiz, 2. Hälfte 17. Jh., Infanteriewaffe. Typisches Gefäss, korr., mit birnförmigem Knauf, tierkopfgeschnittenem Griffbügel, Terzparierring mit siebartig durchbohrtem Stichblatt, Daumenring und drahtbewickelter Hilze zwischen zwei Messingzwingen. Die eisernen Gefässteile weisen auf der Terzseite noch stark beriebene Reste von Ziergravuren auf. Nachgeschliffene, korr. Rückenklinge mit 19 cm langer Rückenschneide und beidseitigen Hohlkehlen entlang des Rückens. L 89 cm.


Schuler Auktionen AG
Seestrasse 341
8038Zurich
Switzerland
Contact Person Kontaktperson
Title 
Mr
First name 
Michael
Last name 
Abegg

Phone 
+41 43 399 70 10