Summary

  • Lot number 
    1045
  • Location

Description

Norddeutschland/Skandinavien, 1. Hälfte 17. Jh. Offizierswaffe mit terzseitig graviertem Eisengefäss. Flaconförmiger Knauf mit floralem Dekor, geschwungene Parierstange in Griffbügel übergehend. Daumenbügel am Quartstichblatt, welches ebenso wie das Terzstichblatt mit regelmässig angeordneten Kreispunkten durchbrochen ist. Zweischneidige Klinge für Hieb und Stoss von hexagonalem Querschnitt. Auf der Stärke Reste von Gravuren ("Wilder Mann" und "Wappenschild"). L ca. 100,5 cm.