Summary

  • Lot number 
    1017
  • Location

Description

Mitteleuropa, um 1600. Gefäss mit vasenförmigem, vertikal gerilltem Knauf und vertikal S-förmig geschwungener Parierstange. Dieselbe mit zwei Terz- und einer Quartspange. Hilze von hexagonalem Querschnitt mit Draht bewickelt und von zwei unverzierten Eisenzwingen eingefasst. Zweischneidige Klinge mit kurzer Fehlschärfe und beidseits je einer Hohlkehle, die sich bis etwa 5 cm vor dem Klingenort fortsetzt. L 101 cm.