1967 Sunbeam Tiger

MK II RHD

Summary

  • Year of manufacture 
    1967
  • Car type 
    Convertible / Roadster
  • Drive 
    RHD
  • Condition 
    Restored
  • Interior colour 
    Black
  • Interior type 
    Leather
  • Location
  • Exterior colour 
    Blue
  • Gearbox 
    Manual

Description

- Nur 536 Fahrzeuge vom Tiger MK II gefertigt
- Nur 16 Fahrzeuge mit RHD
- Aufwändig restauriert und technisch optimiert

Beschreibung:

Inspiriert vom Erfolg der Shelby Cobra schickte Ian Garrad, Verkaufsleiter der Rootes Group in Los Angeles, Anfang der 1960er Jahre die etwas zartbesaitete Alpine Serie II zu Carroll Shelby sowie ein weiteres Exemplar zu Ken Miles, einem ehemaligen Shelby-Mitarbeiter und Rennfahrer. Beide bauten einen 4,7-Liter-Ford-V8 in den nicht einmal vier Meter langen und nur etwas mehr als eineinhalb Meter breiten Zweisitzer. Die Prototypen wurden nach England geschickt und gefielen Sunbeam-Chef Lord William Rootes derart gut, dass er umgehend ein neues Modell auflegte und Jensen Motors in Wolverhampton damit beauftragte, es in Serie zu fertigen.

Vom Sunbeam Tiger MK II wurden nur 536 Fahrzeuge gebaut. Die Produktion war lediglich für linksgelenkte Fahrzeuge ausgelegt. Eine Ausnahme bildete eine Kleinserie von 16 Exemplare mit Rechtslenkung! Hiervon gingen 6 Wagen an die Metroplitan Police, die Übrigen wurden an private Kunden verkauft. Weitere 6 Fahrzeuge wurden von der Firma Hartwell als RHD aufgebaut und ausgeliefert.

Dieser seltene Sunbeam Tiger MK II wurde am 26. Mai 1967 durch Jensen Motors fertiggestellt und an den Vertragshändler George Hartwell ausgeliefert und wurde zunächst von seinem Sohn Alan Hartwell selbst gefahren. Dieser Sunbeam Tiger wird unter Sunbeam Enthusiasten als „Hartwell Six Tiger“ bezeichnet. Er verfügt über eine gut dokumentierte Geschichte und war rund 25 Jahre in der Hand eines führenden Mitglieds des Sunbeam Tiger Owners Club und Gründers der Sunbeam Spares Company.

Der Tiger wurde vor einigen Jahren in England aufwändig restauriert und technisch optimiert. Das Fahrzeug verfügt über eine deutsche Straßenzulassung mit H-Kennzeichen.

Eine seltene Gelegenheit, einen Sunbeam Tiger MK II in erstklassigem Zustand mit herausragenden Fahreigenschaften zu erwerben.

Ausstattung:
5-Gang Getriebe, Leichtmetallfelgen, Colorverglasung, Koni-Fahrwerk, Holzlenkrad, Holzarmaturenbrett, Autoradio Blaupunkt, elektronische Zündanlage, vergrößerter Wasserkühler, Edelstahl-Abgasanlage, uvm.

Motor:
8-Zylinder V-Motor, 4.660 ccm, 200 PS (Werksangaben)
---
- 1 of only 536 Tiger MK II built
- Just 16 with RHD
- Extensively restored and technically optimized

Description:

Inspired by the success of the Shelby Cobra, Ian Garrad, sales manager of the Rootes Group in Los Angeles, sent the weakly motorized Alpine Series II in the early 1960´s to Carroll Shelby and another example to Ken Miles, a former Shelby employee and racing driver. Both built a 4.7-litre Ford V8 into the two-seater, which was less than four metres long and just over one and a half metres wide. Sunbeam boss Lord William Rootes liked the prototypes so much that he immediately launched a new model and commissioned Jensen Motors in Wolverhampton to produce it in series.

Only 536 examples of the Tiger MK II were built. Production was just intended for left-hand drive vehicles. An exception was a small series of 16 cars with right-hand drive! Of these, 6 cars were ordered by the Metroplitan Police, the rest were sold to private drivers. Further 6 vehicles were built up as RHD and delivered by the Hartwell company.

This rare Sunbeam Tiger MK II was manufactured at Jensen Motors on 26 May 1967 and delivered to the Roots dealer George Hartwell, well known for his Hartwell Racing Team, and was driven by George Hartwell and his son Alan Hartwell himself. This Sunbeam Tiger is known among Sunbeam enthusiasts as the "Hartwell Six Tiger". It has a well-documented history and was in the hands of a leading member of the Sunbeam Tiger Owners Club and founder of the Sunbeam Spares Company for around 25 years.

A few years ago, the Tiger was extensively restored and technically optimised by marque experts. The vehicle has a German road registration with a historic approval.

A rare opportunity to acquire a Sunbeam Tiger MK II in first-class condition with outstanding driving characteristics.

Equipment:
5-speed gearbox, alluminum wheels, tinted glass, Koni suspension, wooden steering wheel, wooden dashboard, Blaupunkt car radio, electronic ignition system, enlarged water cooler, stainless steel exhaust system, etc.

Engine:
8-cylinder V-engine, 4660 cc, 200 hp (fact.spec.)