2003 Rolls-Royce Phantom VII

Summary

  • Year of manufacture 
    2003
  • Mileage 
    60 417 km / 37 542 mi
  • Car type 
    Saloon
  • Chassis number 
    SCA1S68404UX07016
  • Electric windows
    Yes
    Climate control
    Yes
    Airbags
    Yes
    ABS
    Yes
    ESP
    Yes
    Immobilizer
    Yes
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Used
  • Interior colour 
    White
  • Interior type 
    Leather
  • Number of doors 
    4
  • Number of seats 
    4
  • Location
  • Exterior colour 
    Blue
  • Gearbox 
    Automatic
  • Performance 
    460 PS / 339 kW / 454 BHP
  • Drivetrain 
    2wd
  • Fuel type 
    Petrol

Description

- German below -

” Strive for perfection in everything. Take the best that exist and make it better. If it doesn't exist, create it. Accept nothing nearly right or good enough." - Henry Royce

The Rolls-Royce Phantom called the 2003 among enthusiasts. This was the first Rolls-Royce developed under the wings of BMW. In 1998, Rolls-Royce was sold along with Bentley to the Volkswagen concern. However, the rights to the Rolls-Royce name were owned by Rolls Royce Aerospace. That in turn sold the name to BMW.

The 2003 shares about 15% of its parts with the BMW range. A perfect combination if you ask us; engine BMW, the beautiful style and class of a Brit. BMW tapped into a separate dealer network specifically for the launch of the Phantom. They wanted to avoid the same mistake made with Mercedes earlier; the Maybach was seen as the ultimate Mercedes.

The 2003 Phantom has a 6,750 cc powerplant, which is a nod to previous Rolls-Royce models. This time it was a BMW engine with 12 cylinders, which brought with it 453 ornamental horses. The Phantom is a statement of luxury and comfort. After the electric closing of curtains in the back (side windows and rear window). Driving this car yourself is also a treat. The overwhelming torque and ultimate suppleness make for a fantastic driving experience.

Our Phantom is in amazing condition. The car has only covered 37,000 miles, which is reflected in the impressive Blue Velvet paint. When your driver opens the car for you, you are welcomed by the pristine Cornsilk leather interior. This sounds lovely, but you should know that Phantom leather is only made with bull leather. The car has just had a major service for over 12,000 euros, making it 100% again in every way. This Phantom with its condition, mileage and right color composition this is the right time to surround yourself with British beauty and German engineering! Say driver, are you coming for a quick spin? Mister is already sitting in the back.

” When things don't happen right away, remember it takes 6 months to build a Rolls-Royce. 13 hours to build a Toyota. " - Rolls Royce

--

” Streben Sie in allem nach Perfektion. Nehmen Sie das Beste, das es gibt, und machen Sie es besser. Wenn es nicht existiert, erschaffe es. Akzeptiere nichts, was annähernd richtig oder gut genug ist." - Henry Royce

Der Rolls-Royce Phantom hieß der 2003 unter Enthusiasten. Dies war der erste Rolls-Royce, der unter den Fittichen von BMW entwickelt wurde. Im Jahr 1998 wurde Rolls-Royce zusammen mit Bentley an den Volkswagen-Konzern verkauft. Die Rechte am Namen Rolls-Royce blieben jedoch im Besitz von Rolls Royce Aerospace. Diese wiederum verkaufte den Namen an BMW.

Der 2003er teilt sich etwa 15% seiner Teile mit der BMW-Palette. Eine perfekte Kombination, wenn Sie uns fragen; Motor BMW, der schöne Stil und die Klasse eines Briten. Speziell für die Einführung des Phantom zapfte BMW ein eigenes Händlernetz an. Sie wollten den gleichen Fehler vermeiden, der früher mit Mercedes gemacht wurde; der Maybach wurde als der ultimative Mercedes gesehen.

Der 2003er Phantom hat ein Triebwerk mit 6.750 ccm Hubraum, was eine Anspielung auf frühere Rolls-Royce Modelle ist. Diesmal war es ein BMW-Motor mit 12 Zylindern, der 453 Zierpferde mitbrachte. Der Phantom ist ein Statement für Luxus und Komfort. Nach dem elektrischen Schließen der Vorhänge im Fond (Seitenfenster und Heckscheibe). Dieses Auto selbst zu fahren ist auch ein Genuss. Das überwältigende Drehmoment und die ultimative Geschmeidigkeit sorgen für ein fantastisches Fahrerlebnis.

Unser Phantom ist in einem erstaunlichen Zustand. Das Auto hat nur 37.000 Meilen zurückgelegt, was sich in der beeindruckenden Blue Velvet-Lackierung widerspiegelt. Wenn Ihr Fahrer den Wagen für Sie öffnet, werden Sie von dem makellosen Cornsilk-Lederinterieur begrüßt. Das hört sich schön an, aber Sie sollten wissen, dass Phantom-Leder nur mit Bullenleder hergestellt wird. Der Wagen hat gerade einen großen Service für über 12.000 Euro hinter sich, wodurch er in jeder Hinsicht wieder 100%ig ist. Dieser Phantom mit seinem Zustand, der Laufleistung und der richtigen Farbzusammenstellung ist der richtige Zeitpunkt, um sich mit britischer Schönheit und deutscher Technik zu umgeben! Sag mal Fahrer, kommst du mit auf eine kleine Spritztour? Mister sitzt schon auf dem Rücksitz.

” Wenn die Dinge nicht auf Anhieb klappen, denken Sie daran: Es dauert 6 Monate, einen Rolls-Royce zu bauen. 13 Stunden, um einen Toyota zu bauen. " - Rolls Royce