1963 Mercedes-Benz S-Class Heckflosse

220 SE Limousine

Summary

  • Year of manufacture 
    7/1963
  • Mileage 
    144 000 km / 89 478 mi
  • Car type 
    Saloon
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Used
  • Interior colour 
    Blue
  • Number of doors 
    4
  • Number of seats 
    4
  • Location
  • Exterior colour 
    Brown
  • Gearbox 
    Manual
  • Performance 
    120 PS / 89 kW / 119 BHP
  • Drivetrain 
    2wd
  • Fuel type 
    Petrol

Description

Die Festung! Dieses Unikat wuchs in der Schweiz nahe Genf auf, um dann im zarten Alter von 26 Jahren mit seinem neuem Besitzer nach Frankreich umzuziehen. Vor einigen Jahren schließlich fand er seinen Weg ins heimische Remstal zu einem Herrn, dem wir ein sogenanntes “goldenes Händchen” attestieren müssen! Er allein war sicher nicht für den frappierend originalen Zustand verantwortlich, der uns regelrecht umhaut – und glauben Sie uns: Wir sind diesbezüglich verwöhnt und äußerst kritisch.

Die Patina dieses inzwischen 53 Jahre in Würde gealterten, aber immer erhaltend gepflegten und glücklicherweise niemals im Salz gefahrenen Oberklasse-Mercedes der 60er-Jahre ist mit keinem Geld der Welt aufzuwiegen. Beim Fahren schon beginnt er wie ein älterer Herr, seine Geschichte zu erzählen, die ihn über ein halbes Jahrhundert prägte. Das kann Stunden dauern, werter Leser.

Wer sich im Laufe der letzten Jahrzehnte beim Besichtigen solcher oder ähnlicher Fahrzeuge eine vorgeprägte Meinung aneignete, und gewissermaßen “wohlwollend” augenzwinkernd auf die große Heckflosse zugeht, um feste Parameter diverser Zustände abzurufen und mit diesem W111 abzugleichen, muß sich auf mehrere Überraschungen gefasst machen. Der zu 90% erste Lack, die kerngesunde Substanz an allen neuralgischen Punkten dieser Baureihe sind an unserem 220 SE derart gesund und gut, dass man unweigerlich zu zweifeln beginnt, ob denn das alles wahr sein kann.

Damit nicht genug – sie ist mit einem 4-Gang-Schaltgetriebe versehen, die überholte mechanische Einspritzpumpe bringt neben den entscheidenden Mehr-PS der schwächeren Vergaser-Brüder nicht nur den objektiven Leistungs-Zuwachs, sondern vermittelt im Gegensatz zu den genannten Vergaser-Typen eine ungleich höhere Fahrdynamik! Einmal probiert, verfällt man – auch aus Respekt vor seinem hohen Alter – wieder auf die schaltfaule, bequeme Fahrweise zurück, die den Wagen auch heute noch so angenehm gleiten lässt. Der Antrieb und die Übersetzung ist geradezu prädestiniert, entspannte Überland-Etappen mit Richtgeschwindigkeit zu erledigen.

Auf´s Bequemste untergebracht, möchte man nach dem Einsteigen fast schon in die mitgebrachten Hausschuhe schlüpfen, die Tabakware und Thermoskanne zurechtlegen, um dann “Leinen los” aus dem geöffneten Fenster zu rufen. Einmal in Fahrt, sind wohl auch lange Etappen ohne Weiteres machbar, denn genau so ist der Wagen auch konditioniert: unbedingte Funktion.

Öldruck kalt wie warm: perfekt
Temperatur: perfekt
Schaltung, Kupplung, Motor usw.: perfekt
Bremsen: perfekt
Kurzum: Alles fühlt sich so an, dass es weitere 50 Jahre ordentlich seinen Dienst verrichtet, wenn….ja, wenn sein nächster Besitzer ein ebenso “glückliches Händchen” beweist und dem Wagen seine Würde lässt, indem er ihn möglichst weiterhin nur erhaltend pflegt, fährt und in die Familie aufnimmt.

Einen rüstigen, älteren Herrn im fortgeschrittenen Alter empfehlen wir eh schon seit Längerem jedem Haushalt.

Mit den allerbesten Empfehlungen
Ihr DLS – Team