2006 Mercedes-Benz CLK DTM

Cabriolet

Summary

  • Year of manufacture 
    2006
  • Mileage 
    4 970 km / 3 089 mi
  • Car type 
    Convertible / Roadster
  • Electric windows
    Yes
    Climate control
    Yes
    Airbags
    Yes
    ABS
    Yes
    ESP
    Yes
    Immobilizer
    Yes
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Used
  • Metallic 
    Yes
  • Interior colour 
    Black
  • Interior type 
    Leather
  • Number of doors 
    3
  • Number of seats 
    4
  • Location
  • Exterior colour 
    Silver
  • Gearbox 
    Automatic
  • Performance 
    582 PS / 429 kW / 575 BHP
  • Drivetrain 
    2wd
  • Fuel type 
    Petrol

Description

Der CLK AMG DTM - eines der außergewöhnlichsten Fahrzeuge, welches Mercedes-AMG im Laufe ihrer Geschichte auf die Straße entließ. Entwickelt und gebabut bei HWA, der Rennsportabteilung von AMG. Extrabreite Kotflügel die sofort die Abstammung erahnen lassen, dazu kommen die tief heruntergezogene Frontschürze mit großen Kühlluftöffnungen, 19 und 20 Zoll große AMG-Leichtmetallräder sowie die Heckpartie die mit dem aus dem Rennsport stammenden Diffusor und Heckspoiler für optimalen Abtrieb sorgt. All das soll an den CLK-Renntourenwagen von AMG erinnern, anlässlich der DTM-Saison 2003, in der Mercedes-Benz neun von zehn Rennen gewann. Zahlreiche Karosseriekomponenten bestehen aus dem hochfesten und besonders leichten Kohlefaser-Verbundwerkstoff CFK - so zum Beispiel die die Türen, die vorderen Kotflügel, die hinteren Kotflügelverbreiterungen, die Front- und Heckschürze sowie der Heckflügel.

Bei der Entwicklung stand denn auch das Auto aus den Deutschen Tourenwagen Masters Pate - die Rennversion des Mercedes-Benz CLK, mit der Bernd Schneider in der Saison 2003 den Meistertitel holen konnte. Auch die Ausstattung des CLK DTM orientiert sich an dem Vorbild von der Rennstrecke: AMG Sportschalensitze sorgen für besten Seitenhalt, das ovale AMG Rennsportlenkrad mit Wildlederbezug und das AMG Kombi-Instrument mit 360-km/h-Tachoskala garantieren auch innen optisch Motorsport-Flair. Türinnenverkleidungen, Zierteile und weitere Interieurkomponenten bestehen ebenfalls aus CFK. Unter der Haube arbeitet der aus zahlreichen AMG-Fahrzeugen bekannte, noch einmal spezifisch überarbeitete AMG-Achtzylindermotor mit Kompressoraufladung. Die Änderungen umfassen Kurbelgehäuse, Kolben, Ventiltrieb, Kühlung, Ansaugtrakt, Aufladung und Abgasanlage. Aus 5439 Kubikzentimeter Hubraum schöpft der AMG V8 nun eine Höchstleistung von 428 kW/582 PS bei 6100/min, das maximale Drehmoment von 800 Newtonmetern steht bei 3500/min zur Verfügung. Das sorgt für Fahrleistungen auf dem Niveau von Supersportwagen. Die - elektronisch begrenzte - Höchstgeschwindigkeit liegt bei 320 km/h. Die fünf Gänge werden mit einem kurzen Zug an den AMG Schaltpaddles am Lenkrad gewechselt, die extrem kurz gewählten Schaltzeiten ermöglichen ein besonders sportlich-direktes Fahrerlebnis. Auch das Fahrwerk soll dem anspruchsvollen Antrieb nicht nachstehen. Wie im Motorsport üblich, kommt ein höhenverstellbares Gewindefahrwerk zum Einsatz. Die Hinterachse wurde mit komplett neuen Federlenkern und Radträgern sowie verstärkten Antriebswellen neu konzipiert.

Uniball-Gelenke an beiden Achsen ersetzen die Gummielemente. An der Hinterachse sorgt ein Lamellen-Sperrdifferenzial für optimale Traktion, Antriebsschlupfregelung ASR und ESP wurden dem gesteigerten Leistungsniveau angepasst. Für die notwendige Verzögerung sorgt eine ebenfalls neu entwickelte AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage mit Sechskolben-Festsätteln vorn und Vierkolben-Festsätteln hinten. Die Stückzahl der Cabrio Version war wie die des Coupés auf 100 Exemplare limitiert, gebaut wurden jedoch nur 74.

Das hier angebotene Fahrzeug wurde am 9.05.2006 ausgeliefert und nur einen Monat später, am 22.06.2006 auf seinen Erstbesitzer, einen erfolgreichen Unternehmensberater und leidenschaftlichen Mercedes-Sammler, wohnhaft in Ostfildern nahe Stuttgart, zugelassen. In den folgenden 4 Jahren verblieb das Fahrzeug in dessen Besitz und wurde nur für besondere Anlässe bewegt. Ende März 2010 entschied sich der Besitzer, dem unser Unternehmen bereits gut bekannt war, sich von seinem CLK DTM Cabriolet zu trennen und so erfolgte die Abmeldung des Wagens am 24.03.2010. Das Fahrzeug fand anschließend seinen Weg in unsere hauseigene Sammlung und wurde nicht nochmals zugelassen. Daher weist der Fahrzeugbrief auch noch heute lediglich einen Vorbesitzer aus. Mit einer Laufleistung von lediglich 4.970 KM ist der Wagen auch nach über 13 Jahren als absolut neuwertig zu bezeichnen. Durch unsere Sammlungsverwaltung stets gewartet lässt auch der technische Zustand keine Zweifel aufkommen. Wir freuen uns mit diesem Fahrzeug nun einens der außergewöhnlichsten Modelle der Marke Mercedes-AMG anbieten zu können und stehen Ihnen für sämtliche Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.
__________________________________________________________________________

The CLK AMG DTM - one of the most unusual vehicles to be put on the road in the course of the history of Mercedes AMG. Developed and built at HWA, AMG’s racing department. With extra wide fenders that immediately let you guess its origin, it has a low slung front apron with large cooling air inlets, 19 and 20-inch AMG light-alloy wheels, as well as a rear end that provides for optimal output with its diffuser originating from racing sport and the rear spoiler. All this recalls the CLK racing touring car by AMG with which Mercedes-Benz won nine out of ten races during the 2003 DTM season. A host of body components are made of high-strength and extremely lightweight carbon fibre reinforced polymer CRP - e.g. the doors, the front wings, the wider rear wings, front and rear bumper and the rear spoiler.

The car was modelled on the German Touring Car Masters (DTM) car, the racing version of the Mercedes-Benz CLK, with which Bernd Schneider won the championship in the 2003 racing season. The interior of the CLK DTM was also modelled on the racing model: AMG sports seats ensure the best lateral support, the oval-shaped leather AMG racing steering wheel and the AMG instrument cluster with its 360 km/h speedometer scale ensure the interior also has motorsport flair. Door panels, trims and other interior components are also made of CRP. The specifically revised version of the AMG supercharged eight-cylinder engine, which is well-known from numerous AMG vehicles, lurks under the bonnet. Modifications have been made to the crank-case, pistons, valve train, cooling system, intake duct, supercharger and exhaust system. The 5.4-l AMG V8 engine draws a maximum output of 428 kW/582 hp at 6100 rpm, and the maximum torque of 800 Nm is available at 3500 rpm. This ensures driving performance at the level of a super sports car. Limited electronically - the top speed is 320 km/h. The five gears are changed by giving the AMG paddles on the steering wheel a short pull, the extremely short gear shifting times allow a particularly sporty direct driving experience. The suspension is just as beguiling as the powertrain. A height-adjustable coil-over suspension is used as is usual in motorsports. The rear axle has been redesigned to include new spring links and hub carriers, as well as reinforced drive shafts.

Uniball joints on both axles replace rubber elements. A multiple-disc limited-slip differential on the rear axle ensures optimum traction, whilst acceleration skid control (ASR) and the electronic stability program (ESP) have been adjusted to take into account the enhanced levels of performance. A newly developed high-performance AMG composite braking system with six-piston fixed callipers at the front and four-piston fixed callipers at the rear ensure flawless response. The number of vehicles built was limited to 100.

The vehicle offered here was delivered on the 9.05.2006 and only a month later, on 22.06.2006 on its first owner, a successful management consultant and passionate Mercedes collector, living in Ostfildern near Stuttgart. In the following 4 years the vehicle remained in his ownership and was moved only for special occasions. At the end of March 2010, the owner, who already knew our company well, decided to part with his CLK DTM Cabriolet and so the cancellation of the car took place on 24.03.2010. The vehicle then found its way into our own collection and was not re-registered. Therefore, the vehicle registration document shows even today only only one previous owner. With a mileage of only 4,970 KM, the car can be described as absolutely new, even after more than 13 years. Always maintained by our collection management, the technical condition leaves no doubt. We are delighted to be able to offer one of the most extraordinary models of the Mercedes-AMG brand with this vehicle and we will be pleased to answer any questions you may have.