1981 Maserati Khamsin

Design by M. Ghandini

Summary

  • Year of manufacture 
    1981
  • Mileage 
    37 729 km / 23 444 mi
  • Car type 
    Coupé
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Original Condition
  • Metallic 
    Yes
  • Interior colour 
    Black
  • Interior type 
    Leather
  • Number of doors 
    2
  • Number of seats 
    2
  • Location
  • Exterior colour 
    Black
  • Gearbox 
    Manual
  • Performance 
    320 PS / 236 kW / 316 BHP
  • Drivetrain 
    2wd
  • Fuel type 
    Petrol

Description

- Absoluter Originalzustand, lediglich die Magnesium Felgen sind getauscht, die Originale sind vorhanden
- Geringe Laufleistung von lediglich 37.729 km
- Einer der letzten der insgesamt 430 gebauten Khamsin
- Deutsche Auslieferung über Auto König in München
- Dynitrol Hohlraumversiegelung ab Werk
- Durchgängig gewartet, sofort einsatzbereit

Fahrzeughistorie:

Am 29.04.1981 übergab der deutsche Importeur für Maserati, Auto König in München, dieses Fahrzeug an seinen ersten Besitzer, einen Arzt aus Wien. Auf den Tag genau 30 Jahre später ließ der aktuelle Besitzer in Duisburg den Wagen zu, nachdem er ihn mit einem Kilometerstand von erst 14.500 km bei einem belgischen Händler im Jahr 2010 erworben hatte. Dieser Khamsin ist im absoluten Originalzustand. Lediglich die originalen Maserati Felgen wurden mit Aluminiumfelgen identischen Designs getauscht, da die werksseitig montierten Magnesium Felgen zu Rissen und Lunkern neigen, die ein Sicherheitsrisiko darstellten. Im Jahr 2013 wurde der Wagen beim 40-jährigen Khamsin Jubiläum von den Werksjuroren zum besterhaltenen Khamsin gekürt. Marcello Ghandini, Designer des Fahrzeugs, signierte dieses Exemplar auf der Innenseite der Beifahrersonnenblende. Maserati versah das Fahrzeug werksseitig mit einer Dynitrol Hohlraumversiegelung. Der Khamsin, benannt der Firmen Philosophie von Maserati folgend nach einem arabischen Wüstenwind benannt, war der Nachfolger des Ghibli und entstand in der späten Phase der Eigentümerschaft durch den französischen Citroen Konzern. Er war zeitweise neben dem Maserati Bora und dem Maserati Merak der einzige Front Motor Maserati.

- Absolute original condition, only the magnesium rims are exchanged, the originals are at hand
- Low mileage of only 37.729 km
- One of the last of the total 430 Khamsin vehicles built
- German first delivery via Auto König in Munich, Germany
- Dynitrol cavity sealing ex works
- Fully serviced, ready for immediate use

Vehicle history:

On April 29, 1981, the German importer for Maserati, Auto König in Munich, delivered this vehicle to its first owner, a doctor from Vienna. Exactly 30 years later to the day, the current owner in Duisburg had the car registered after purchasing it from a Belgian dealer in 2010 with a mileage of only 14,500 km. This Khamsin is in absolute original condition. Only the original Maserati rims were swapped with aluminum rims of identical design, as the factory-mounted magnesium rims tended to crack and pit, which posed a safety risk. In 2013, the car was named the best-preserved Khamsin by factory judges at the Khamsin 40th Anniversary. Marcello Ghandini, designer of the car, signed this example on the inside of the passenger sun visor. Maserati provided the car with a Dynitrol cavity sealant at the factory. The Khamsin, named following Maserati's corporate philosophy after an Arabian desert wind, was the successor to the Ghibli and was created during the late stages of ownership by the French Citroen Group. It was for a time the only front engine Maserati along with the Maserati Bora and the Maserati Merak.