1994 Lancia Hyena Zagato

No.15 von 24 ! Extrem SELTEN !

Summary

  • Year of manufacture 
    1994
  • Mileage 
    8 925 km / 5 546 mi
  • Car type 
    Coupé
  • Electric windows
    Yes
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Used
  • Interior colour 
    Black
  • Number of doors 
    2
  • Number of seats 
    2
  • Location
  • Exterior colour 
    Green
  • Gearbox 
    Manual
  • Performance 
    184 kW / 251 PS / 247 BHP
  • Drivetrain 
    4wd
  • Fuel type 
    Petrol

Description

Lancia Hyena Zagato - - Nummer 15 von nur 24 gebauten Fahrzeugen ! - - EZ 24.2.1994 - - Einmalig mit der Unterschrift von Elios und Gianni Zagato ! - - NUR 8925 KM ! - - 250 PS Leistungskit - - Lackierung VERDE ZAGATO, nur einmal in dieser Farbe produziert ! - - TÜV 12.2019 auf Wunsch neue HU - - Koni Sportfahrwerk - - ABS - - Klimaanlage - - Original Hyena OZ Leichtmetallräder 16" - - Car Cover, Betriebsanleiteung, Bordwerkzeug und Wagenheber - - Original Prospekt von Zagato Spa der Firma Lusso von Paul Koot ist auch vorhanden. - - Absolut ,,neuwertiger,, Zustand - - Gut dokumentierte Wartunghistorie mit diversen Rechnungen und TÜV Berichten - - Letzte Wartung bei KM 8.479, beim Lancia Integrale Spezialisten - - Deutsche Erstauslieferung und Zulassung - - Die Firma Zagao wurde am 19.4.1919 gründet und feierte in diesem Jahr Ihr 100 Jähriges bestehen. - - - Diesen aussergewöhnlichen und seltenen lancia Hyena Zagato habe ich selber zu meiner Zeit bei Car & Driver Hamburg, verkauft und an den Erstbesitzer ausgeliefert. - Siehe Bilder und Einladung zur Vorstellung am 2. Oktober 1993 bei Car & Driver mit den Brüdern Zagato. - - Siehe auch link bei Classic Driver vom 18.1.2016 zu genau diesem Fahrzeug !  - https://www.classicdriver.com/de/article/autos/der-lancia-hyena-zagato-ist-so-giftig-wie-ein-amazonischer-pfeilgiftfrosch - - - Der Lancia Hyena Zagato ist eine Rarität: Gerade einmal 24 Exemplare fertigten die Italiener auf Basis des Delta HF Integrale Evoluzione II in den 1990er Jahren.  - Der niederländische Sammler Paul V.J. Koot hatte sich ein kompaktes, schnelles Sportcoupé gewünscht und wandte sich an Zagato, wo er mit seinem Vision auf reichlich Begeisterung stieß. Designer Marco Pedracini entwarf den Hyena im Jahr 1990, zwei Jahre später wurde ein Prototyp in Brüssel vorgestellt. - Die ursprünglichen Pläne, 75 oder gar 500 Hyenas zu produzieren, scheiterten am Widerstand der Fiat Gruppe. Die Produktion des Sportcoupés gestaltete sich nämlich schwierig: Anstatt direkt auf dem Chassis des HF Integrale aufbauen zu können, mussten für den Hyena komplett fertig gestellte HF Integrales ?weiterverarbeitet? werden. Dafür wurden die Autos privat bei Händlern eingekauft, von Koots Firma in den Niederlanden vorbereitet und schließlich zu Zagato nach Mailand geschickt. - Dieser enorm aufwändige und kostspielige Prozess sollte zwischen 1992 und 1993 insgesamt 24 Hyenas hervorbringen. Der Wagen unterscheidet sich auch abseits der von Pedracini erdachten Optik von seinem Spender: So war der Hyena rund 200 Kilogramm leichter als der HF Integrale, sein Zweiliter-Turbomotor wurde von 205 auf 250 PS upgegradet. - So schafft es der Hyena in nur 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. - - Im Kundenauftrag - - Besichtigung gern nach Terminvereinbarung - - Die Fahrzeugbeschreibung ist unverbindlich, dient nur der allgemeinen Identifizierung des Fahrzeuges und stellt keine zugesicherten Eigenschaften, einen Anspruch darauf oder eine Gewährleistung im kaufrechtlichen Sinne dar. Irrtümer, Eingabefehler und Zwischenverkauf vorbehalten. - - - - - - - - - - - - - - -