1988 Lamborghini Countach

LP5000S QV

Summary

  • Year of manufacture 
    1988
  • Mileage 
    19 000 km / 11 807 mi
  • Car type 
    Coupé
  • Climate control
    Yes
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Used
  • Interior colour 
    Black
  • Interior type 
    Leather
  • Number of doors 
    3
  • Number of seats 
    2
  • Location
  • Exterior colour 
    Red
  • Gearbox 
    Manual
  • Performance 
    455 PS / 335 kW / 449 BHP
  • Drivetrain 
    2wd
  • Fuel type 
    Petrol

Description

The Lamborghini Countach LP5000S QV

When Ferruccio Lamborghini founded „Automobili Ferrucio Lamborghini” in May 1963 with the intent to build sports cars even better than Ferrari’s, everyone thought he had gone mad. No one was able to foresee how Lamborghini would change the automotive industry forever. But even the loudest critics had to acknowledge Lamborghini’s success after the release of the mighty Miura and its incredible power. The myth of Lamborghini started right then and there. A few years later, with the help of their next masterpiece, the myth of Lamborghini found its way into the heads and rooms of many children of the 1980s, as arguably the most famous poster car ever. The Lamborghini Countach showed the revolutionary mindset and capacity Lamborghini had to offer in terms of design and engineering. A multitude of different types of Countachs was produced between its release in 1974 and the end of production 1990. The first series, named LP400, already offered a 4-litre-V12-engine and 375 HP when being launched, yet the engine’s displacement was increased over time up to 4.7 litres but with no increase in power. In 1985 the full capability of the car was finally unleashed. The Lamborghini Countach LP5000 Quattrovalvole was equipped with a 5.2-litre-V12-engine, producing 335 kW (455HP) with the help of 6 Weber carburettors, making it the fastest bull on the streets. Not even the final series of the Countach, built to celebrate the Company’s 25th Anniversary, received a more powerful engine. It took the 1450kg light Countach less than 5 seconds to accelerate from 0 to 100 kph. Once the driver worked through the 5-speed-manual-gearbox, the car even scratched the 300 kph barrier. A German automotive Magazine even stated that during one of their test drives, a top speed of 304 kph was achieved. Thanks to a tyre width of 225mm in the front and 345mm in the back, the raw power of the rear-wheel-drive sports car could be put onto the tarmac. LP stood for longitudinale posterior (“longitudinally rear”) which was the term to describe the position of the motor in the car. Also, as the name suggests, the LP5000 Quattrovalvole received an engine upgrade increasing the amount of valves per cylinder to four, while moving the carburettors, previously located on the sides of the motor, to the top of the motor for more efficient cooling. This led to cosmetic consequences, with a new bonnet having to be installed to give the carburettors more space. The engineering of the car was a true masterpiece of its time. Which made it more than appropriate, that the design of the Countach, drawn by Marcello Gandini of the Bertone studios, was able to keep up with the furious character of the car. Both the clearly visible lines and wedge-shaped body of the first Countach, as well as the redesigned, wider, more vent heavy design with the famous wing, of the LP5000 QV or the 25th anniversary edition, made every spectator gasp. The 4 metres long, 2 metres wide and only 1.07 metres tall Countach was even named after this effect. A factory worker of Lamborghini once saw the car standing in the yard, gasped and said “Countach!”, a Piedmontese term that can be best translated to “Goodness!”. Also, to top the dramatic appearance off, the car was equipped with scissor doors. In 1988, a rather short-lived series of the Countach was built. It featured air vents on the side skirts in front of the rear wheelhouse which allowed better cooling of the rear-wheel brakes. Also, an automatic climate control was added. These features were found in the 25th anniversary edition, shortly after, making the 1988 LP5000 QVs with these features a rare interims-series. The Lamborghini Countach LP5000 Quattrovalvole with carburettors was built only 544 times from 1985 to 1988. Due to the Interims-version being built only in the year the LP5000 QV got cancelled, the amount of interims-cars can be estimated to be very low, making it a real rarity.

The Lamborghini Countach 5000 Quattrovalvole offered here was delivered to the Lamborghini agency "JB Automobile" in Paris in the color combination red with white leather on January 15, 1988 in France. The first registration took place only two weeks later on February 2, 1988. In February 2015, the purchase and approval finally took place by the Monaco-based dealer "DPM Motors". In the summer of 2015, the Mechatronik collection management finally bought the vehicle and used the Lamborghini regularly at events. The current mileage is only 19,000 KM. We hand over this icon of automotive engineering including a new customer service, TÜV and classic car report to its new owner. Our sales staff will be happy to answer any questions you may have.
______________________________________________________________

Der Lamborghini Countach LP5000S QV

Als Ferruccio Lamborghini im Mai 1963 „Automobili Ferruccio Lamborghini“ mit der Absicht gründete, Sportwagen zu konstruieren die einem Ferrari das Wasser reichen könnten, wurde er als völlig verrückt abgestempelt. Niemand konnte sich vorstellen, dass Lamborghini die Automobilgeschichte revolutionieren würde. Und dennoch war spätestens mit dem 1966 erschienen Lamborghini Miura und seiner unglaublichen Kraft, der Mythos Lamborghini geboren. Und genau dieser Mythos wurde einige Jahre später, mit Lamborghinis nächstem Meisterwerk, als Poster oder durch Film und Fernsehen in jedes Haus und in die Köpfe der Kinder der 80er Jahre gebracht. Mit dem Lamborghini Countach präsentierte sich die Firma erneut als bahnbrechend was Design und Technik betraf. Der Countach wurde zwischen Veröffentlichung 1974 und dem letzten produzierten Fahrzeug 1990 mehrmals überarbeitet. Obwohl die erste Modellreihe, der LP400 bereits mit 4-Liter-V12-Motor und 375 PS auf den Markt kam und mit der Zeit und weiteren Überarbeitungen bis zu 4,7 Liter Hubraum bei gleichbleibender Leistung erhielt, so durfte der Countach erst ab 1985 sein volles Potential ausschöpfen. Der Lamborghini Countach LP5000 Quattrovalvole wurde von einem 5,2-Liter-V12-Motor mit 6 Weber Vergasern die eine Leistung von 335 kW (455 PS) ermöglichten angetrieben und war somit der schnellste Bulle auf der Straße. Nicht einmal die letzte Version des Countachs, gebaut anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Firma Lamborghini, erhielt einen stärkeren Motor. Dank ihm wurde der 1450kg schwere Countach LP5000 QV in unter 5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt und kratzte, sobald man sich einmal durch die 5-Gang-Handschaltung bewegt hatte, an der 300 km/h Marke. Während einer Testfahrt von Auto, Motor und Sport soll er sogar einmal die 304 km/h überschritten haben. Dank einer Reifenbreite von 225mm vorne und 345mm hinten, ließ sich die rohe Kraft des heck-angetriebenen Sportlers auf die Straße übertragen. Die Bezeichnung LP erhielt der Wagen aufgrund der Motorposition welche als longitudinale posteriore („längsgerichtet hinten“) bezeichnet wurde. Außerdem erhielt der Motor wie der Name vermuten lässt 4-Ventile pro Zylinder. Eine weitere Veränderung war das Umplatzieren der Vergaser von den Seiten des Motors auf die Oberfläche des Motors, da sie dort besser gekühlt werden konnten. Dies hatte auch direkte kosmetische folgen, denn es wurde eine neue Motorhaube mit mehr Platz für die Vergaser benötigt. Doch nicht nur technisch war der Neuzugang eine Meisterleistung. Auch das Design aus der Feder von Marcello Gandini aus den Studios von Bertone, konnte mit dieser unglaublichen Kraft mithalten. Sowohl die klare Linienführung des Keilförmigen Ur-Countachs als auch der überarbeitete, breitere und von mehr Lüftern, sowie dem berühmten Spoiler, geprägte Look des LP5000 QV oder des Jubiläum-Models ließen jeden Betrachter erstaunen. Durch diesen Effekt erhielt der 4 Meter lange, 2 Meter breite und nur 1,07 Meter hohe Countach sogar seinen Namen. Ein Mitarbeiter von Lamborghini sah den Wagen auf dem Hof stehen und rief „Countach!“. Der Ausdruck ist ein piemontesischer Begeisterungsruf und kann am besten mit „Wahnsinn!“ übersetzt werden. Durch seine Scherentüren bot der Countach seinem Fahrer außerdem einen dramatischen und stylischen Auftritt. Im Interieur der Fahrzeuge 1988 erschien eine kurzzeitige Auflage einer Interims-Version des Countachs. Dabei wurden Lufteinlässe für die Hinterradbremsen, welche sich am Schweller vor den hinteren Radkästen befanden, sowie eine Klimaautomatik eingebaut. Diese Veränderungen waren kurze Zeit später auch im Jubiläums-Modell zu finden, was die Interims-Version zu einem besonders seltenen Bindeglied zwischen LP5000 QV und Jubiläums-Modell machte. Nur 544 Countach LP5000 QV wurden von 1985 bis 1988 hergestellt.

Der hier angebotene Lamborghini Countach 5000 Quattrovalvole wurde am 15. Januar 1988 nach Frankreich an die Lamborghini Vertretung "JB Automobile" in Paris, in der Farbkombination rot mit weißem Leder, ausgeliefert. Die Erstzulassung erfolgte nur zwei Wochen später am 2. Februar 1988. Im Februar 2015 findet schließlich der Ankauf und die Zulassung durch den in Monaco ansässigen Händler "DPM Motors" statt. Im Sommer 2015 erwirbt schlussendlich die Mechatronik Sammlungsverwaltung das Fahrzeug und und nutzt den Lamborghini regelmäßig auf Events. Die Laufleistung zum gegenwärtigen Zeitpunkt beträgt lediglich 19.000 KM. Wir übergeben diese Ikone des Automobilbaus inklusive eines neuen Kundendienstes, sowie TÜV und Oldtimergutachten an seinen neuen Besitzer. Für Detailfragen steht Ihnen unser Verkaufspersonal jederzeit gerne zur Verfügung.