1991 Jaguar XJS

XJS V-12

Summary

  • Year of manufacture 
    1991
  • Car type 
    Other
  • Lot number 
    213
  • Drive 
    RHD
  • Condition 
    Used
  • Location
  • Exterior colour 
    Red

Description

  • Offered from the Youngtimer Collection
  • Delivered new to Japan
  • Early facelift model

The Jaguar XJS is now recognised as a grand tourer that was ahead of its time. A capable modern classic, it shocked traditional Jaguar buyers when it was launched in 1975. Benefitting from a smooth V-12 engine and a 241 km/h top speed, technical advances and excellent ride were offered in the marque’s most expensive production car, but buyers were put off by the ‘flying buttresses’ rear styling and quality issues.

Ford ordered a redesign and quality overhaul after buying Jaguar. The resulting 1991 facelift model was a critical success with revised glass all round, new lights, a new grille and new instruments. The V-12 was enlarged to 6.0-litres. The launch campaign was boosted by the model featured in the movie Scent of a Woman.

This example was among the first cars finished in metallic regency red complemented by a doeskin leather interior. Its early history is not known, but it was exported from Japan to the UK in 2015 and subsequently acquired by its current owner one year later and exported to Switzerland. Presented today in wonderful condition throughout, it would be a wonderful twelve-cylinder Jaguar to drive and enjoy.

• Aus der Youngtimer Collection
• Erstauslieferung nach Japan
• Frühes Faceliftmodell

Heute ist der Jaguar XJ-S akzeptiert als ein großer GT, der seiner Zeit weit voraus war. Ein alltagstauglicher, moderner Klassiker, der zu seiner Vorstellung 1975 die Öffentlichkeit schockierte. Der XJ-S überzeugte mit seinem seidenweichen V12, der Höchstgeschwindigkeit von 241 km/h, technischen Neuerungen und exzellentem Fahrkomfort. Doch Käufer konnten sich nicht mit den „Flying Buttresses“ genannten Dachausläufern im Heckbereich anfreunden, während die Qualitätsprobleme ihr übriges taten, um Verkaufsrekorde zu vermeiden.
Nach dem Kauf der Marke Jaguar durch Ford Ende der 80er Jahre, orderten die neuen Besitzer technische und optische Verbesserungen an. Das Ergebnis war das Facelift von 1991, ein voller Erfolg mit einem komplett geänderten Greenhouse, neuen Heckleuchten, einem neuen Kühlergrill und neuem Armaturenbrett. Der V12 hatte nun sechs Liter Hubraum. Zeitlich passend zur Vorstellung erschien der neue XJ-S auch im Film Der Duft der Frauen.

Dieses Exemplar in metallic regency red mit einem Lederinterieur in doeskin ist eines der ersten Fahrzeuge nach dem Facelift. Die frühe Historie ist unbekannt, doch ist dokumentiert, dass es 2015 von Japan nach Großbritannien exportiert wurde. Dort wurde es ein Jahr später vom heutigen Besitzer erworben und in die Schweiz exportiert. Dieser XJ-S steht heute in einem wunderbaren Zustand da. Eine sehr gute Gelegenheit, einen Zwölfzylinder Jaguar zu fahren und zu genießen.
To view this car and others currently consigned to this auction, please visit the RM website at rmsothebys.com/en/auctions/es19.