2009 Ferrari F430

430 Scuderia

Summary

  • Year of manufacture 
    2009
  • Car type 
    Other
  • Lot number 
    239
  • Drive 
    RHD
  • Condition 
    Used
  • Location
  • Exterior colour 
    Other

Description

  • Recent service by Charles Pozzi in January 2019
  • Delivered new to France
  • Desirable Giallo Modena with Grigio Corsa stripes

It is fair to say that Ferrari honed and fettled just about every detail of the F430 to create the Scuderia. For the sonorous V-8 engine, the piston crowns were reprofiled and refined, whilst a revised carbon fibre air intake and higher flowing exhaust system were also employed. Their combined effect allowed for a compression ratio increase and a rise in power output to over 500 bhp.

Hardware and software improvements were also made to the transmission, enabling gear changes in just 60 milliseconds, which was barely any slower than what Michael Schumacher, a key contributor to the project, was experiencing in his concurrent Formula 1 car. This, alongside significant advancements to the aerodynamics, allowed the Scuderia to lap Fiorano faster than the Enzo; an extremely impressive feat given the Enzo’s sizeable power advantage.

In spite of this potential, the Scuderia should not be considered solely as a stripped-out track special. Creature comforts such as air conditioning remained, alongside swathes of Alcantara and reclining seats. The revised management software even allowed for the active suspension to be controlled independently to the engine and gearbox modes, permitting supple suspension modes with the fastest gear changes; something that is not possible in a regular F430.

This particular F430 Scuderia was delivered to its first French owner through Modena Sport Sarl of Toulouse in March 2008. It presents beautifully in its eye-catching Giallo Modena colour scheme, with a racing stripe in Grigio Corsa and yellow callipers. Inside, the nero seats are contrasted by yellow stitching and a yellow tachometer, whilst the trims are carbon fibre throughout. Naturally, it has always been expertly cared for by Ferrari main dealers, with a most recent major service by renowned specialist Charles Pozzi of Paris in January 2019. It is thus offered for sale and ready to be enjoyed to the full by its next owner.

• Im Januar 2019 Wartung bei Charles Pozzi
• Erstauslieferung nach Frankreich
• Attraktive Farbkombination in Giallo Modena mit Streifen in Grigio Corsa

Es ist sicher nicht übertrieben, zu behaupten, dass Ferrari bei der Entwicklung des Scuderia jedes einzelne Teil des F430 angefasst hat. Der klangvolle V8 bekam neue Kolbenböden, die Lufteinlässe aus Karbon wurden verändert und die Abgasanlage durch ein neues System mit höherem Luftdurchsatz ersetzt. Zusammen ergab das eine erhöhte Verdichtung und eine Leistungssteigerung auf über 500 PS.

Anpassungen bei Getriebehardware und -software erlaubten nun Gangwechsel in 60 Millisekunden, kaum mehr als Michael Schumacher (der an der Entwicklung maßgeblich beteiligt war) in seinem Formel 1-Rennwagen zur Verfügung hatte. Dank dieser Änderungen und deutlichen Verbesserungen in der Aerodynamik umrundete der Scuderia die Teststrecke in Fiorano schneller als ein Enzo – ein ziemliches Kunststück in Anbetracht des Leistungsvorsprungs des Enzo.

Dennoch sollte der Scuderia nicht als reines Rennspielzeug abgetan werden. Komfortelemente wie eine Klimaanlage finden sich hier immer noch, wie auch jede Menge Alcantara und verstellbare Sitze. Softwareanpassungen ermöglichten sogar, Fahrwerkseinstellungen getrennt zu denen von Motor und Getriebe vorzunehmen – zum Beispiel für komfortablere Dämpfung aber schnellste Gangwechsel, etwas was im normalen F430 nicht möglich ist.

Dieser F430 Scuderia wurde im März 2008 durch Modena Sport Sarl in Toulouse an seinen ersten Besitzer ausgeliefert. Er ist in wunderbarem Zustand und in auffallendem Giallo Modena lackiert, mit Streifen in Grigio Corsa und gelben Bremssätteln. Innen sind die Sitze in nero mit gelben Nähten abgesetzt, und auch die Instrumente haben gelbe Zifferblätter. Ebenso findet sich reichlich Karbontrim im Innenraum. Selbstverständlich wurde dieser Wagen bei offiziellen Ferrari-Händlern gewartet und erhielt erst kürzlich einen großen Service bei Charles Pozzi in Paris im Januar 2019. Er ist bereit für einen neuen Käufer, der alle die Vorzüge dieses F430 Scuderia genießen möchte.

To view this car and others currently consigned to this auction, please visit the RM website at rmsothebys.com/en/auctions/es19.