1991 Ferrari F40

*Lexan Sliding Windows*3.320km*

Summary

  • Year of manufacture 
    1991
  • Mileage 
    3 320 km / 2 063 mi
  • Car type 
    Coupé
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Original condition
  • Number of doors 
    2
  • Number of seats 
    2
  • Location
  • Exterior colour 
    Red
  • Gearbox 
    Manual
  • Performance 
    478 PS / 352 kW / 472 BHP
  • Drivetrain 
    2wd
  • Fuel type 
    Petrol

Description

Die Ikone aus Maranello wurde ursprünglich als Kleinserie geplant und eroberte im Sturm die Herzen der Sportwagenfans rund um den Globus. Als der F40 1987 erschien, waren seine Daten einfach nur atemberaubend. 478PS, 0-100km/h in 3,8 Sekunden bei einer Höchstgeschwindigkeit von über 320km/h. Das Ganze verpackt in einem wilden aber nie aufdringlichen Kohelfaser Kleid von Pininfarina. Ursprünglich war die Bezeichnung LeMans vorgesehen, doch kurz vor der Präsentation des letzten Ferrari, entwickelt unter der Aufsicht des Commendatore, entschied man sich für die Bezeichnung F40, eben zum 40 jährigen Jubiläum von Ferrari. Eine Legende war geboren.

Unser Ferrari F40 mit der Chassisnummer #89598 zählt sicherlich zu den besten Exemplaren auf dem Markt. Ausgeliefert wurde der Wagen in Deutschland über Auto Becker. Unmittelbar nach Auslieferung wurde der Wagen eingelagert und bis 2004 kaum bewegt. Erst dann wurde der Wagen nach England exportiert und mit einem zweiten frischen Service inklusiver neuer Tanks versehen. In den kommenden Jahren entsteht bei Chassis #89598 eine bespielslose Wartungshistorie. Obwohl kaum bewegt, erhält der Wagen fast jedes Jahr eine Inspektion. Bob Houghton, anerkannter Ferrari Spezialist in England, betreute den Wagen von 2006 bis 2014. Im Jahre 2010 wurde das Ferrari Classiche Zertifikat ausgestellt. Nachdem der Wagen von 2004 bis 2016 seine Zeit in England verbracht hatte und dort 11 Inspektionen und 2 mal neue Benzintanks erhalten hatte, erwarb ein deutscher den F40 und brachte das Fahrzeug zurück nach Deutschland in den Süden der Republik. Als erstes wurde ein Service beim Ferrari Vertragshändler bei einem KM-Stand von 3.162km erledigt. Nachdem der Wagen in Deutschland weder zugelassen noch viel bewegt wurde, erhielt der F40 eine weitere und seine letzte Inspektion bei 3.255km in 2018 durch das Ferrari Autohaus Gohm. Mit aktuell 3.320km zählt dieser F40 zu den wohl am besten dokumentierten F40 mit einer derart geringen Laufleistung. Zudem besitzt der Wagen, als 1991er Modell, die für die späten Autos extrem seltenen Plexiglas Schiebefenster. In Verbindung mit Aktivfahrwerk und Kat werden sie kaum einen zweiten finden. Zu fast allen Inspektionen sind die dazugehörigen Rechnungen im Original vorhanden.

Chassis #89598 erfüllt nahezu alle Bedürfnisse eines Sammlers oder Enthusiasten der nicht irgendeinen Ferrari F40 möchte, sondern für den das Beste Priorität hat. Nur 3.320 originale Kilometer, eine umfassende Servicehistorie mit unzähligen Belegen und Rechnungen, die original Bordmappe und Scheckheft, die vollständige Werkzeugtasche, das begehrte Ferrari Chlassiche Zertifikat und ein für sich sprechender, herausragender Allgemeinzustand, machen diesen F40, als Plexiglas Modell, zu einer Besonderheit auf dem Markt.

The icon from Maranello was originally planned as a small production series and immediately managed to be loved by almost every sportscar enthusiast around the globe. When the F40 appeared in 1987, its data was simply breathtaking. 478PS, 0-60 mph in 3.8 seconds at a top speed of over 200 mph. All this performance was fitted in a wild and maskuline but never rude carbon fiber dress designed by Pininfarina. Originally it was intended to name the car LeMans, but shortly before the presentation of the last Ferrari, developed under the supervision of the Commendatore himself, the decision was made in favor of the name F40, just to mark Ferrari's 40th anniversary. A legend was born.

Our Ferrari F40 with chassis number # 89598 is certainly one of the best examples on the market. The car was delivered in Germany via Auto Becker and put into storage immediately after delivery and hardly moved until 2004. Only then the car was exported to England and provided with a second fresh service including new fuel tanks. Chassis #89598 will have an incredible maintenance history in the following years. Although still rarely driven, the car received an inspection almost every year. Bob Houghton, a recognized Ferrari specialist in England, looked after the car from 2006 to 2014. In 2010 the Ferrari Classiche certificate was issued. After the car had spent its time in England from 2004 to 2016 and received 11 inspections and twice new fuel tanks, a German bought the F40 and brought the vehicle back to Germany’s south. The first thing done when arriving back in Germany was a service at the Ferrari dealer shwoing 3.162km. After the car was neither registered in Germany nor really driven a lot, the F40 received another and its last inspection at 3,255km in 2018 by the Ferrari dealership Gohm. With currently 3,320km on its odo, this F40 is one of the best documented F40s with such a low mileage. In addition, the car, being a late 1991 model, has the extremely rare plexiglass sliding windows. In combination with active suspension and Kat you will hardly find a second one. The original invoices for almost every inspections are available and come with the car of course.

Chassis # 89598 ticks almost every box of a collector or enthusiast who is not just looking for any Ferrari F40, but for whom the best is just good enough. Only 3,320 original kilometers, a comprehensive service history with countless receipts and invoices, the original books and service book, the complete tool bag, the coveted Ferrari Classic certificate and an outstanding general condition lift this F40 as a plexiglass model to something very special on the market.