1981 BMW M1

Summary

  • Year of manufacture 
    1981
  • Mileage 
    2 700 km / 1 678 mi
  • Car type 
    Coupé
  • Electric windows
    Yes
    Climate control
    Yes
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Original condition
  • Interior colour 
    Black
  • Number of doors 
    3
  • Number of seats 
    2
  • Location
  • Exterior colour 
    White
  • Gearbox 
    Manual
  • Performance 
    277 PS / 204 kW / 274 BHP
  • Drivetrain 
    2wd
  • Fuel type 
    Petrol

Description

M1 – dieses Kürzel hat in der Sportwagenszene einen Ruf wie Donnerhall. Verwunderlich ist das nicht: Dahinter steht ein faszinierendes Fahrzeug, das BMW M wie kein Zweites geprägt hat. Die rasante Form, der leistungs- und soundstarke Reihen-6-Zylinder-Motor und der prägnante Name verliehen dem BMW M1 im Jahr 1978 von Geburt an die Anlagen, ein ganz Großer in der automobilen Welt zu werden. Man kann sogar behaupten, dieses Ziel wurde weit übertroffen: Der BMW M1 wurde zur Legende. Sein zeitloses Design kombiniert mit der puren Rennsporttechnik gingen vor vier Jahrzehnten eine Symbiose ein, deren Faszination sich kein Sportwagen- und Rennsportfan entziehen konnte. Und das gilt bis zum heutigen Tag. Der M1 war von Beginn an ein ambitioniertes Projekt, denn er war das erste, von der BMW Motorsport GmbH konstruierte Fahrzeug. Ursprünglich sah es der Plan vor, den Rennwagen in der Deutschen Rennsport-Meisterschaft einzusetzen. Aufgrund der langen und komplizierten Entwicklungszeit sowie einem geänderten Reglement wurde der BMW M1 schließlich durch die eigens dafür ins Leben gerufene Procar-Serie und anderen Wettbewerben bekannt. Aufgrund von Homologationsvorgaben für den geplanten Einsatz nach dem Gruppe-4-Reglement entstanden insgesamt 460 BMW M1 – für Straße und Rennstrecke. Diese wurden allesamt in Handarbeit hergestellt. Die Form des BMW M1 geht auf die Studie des BMW Turbo von Paul Bracq aus dem Jahr 1972 zurück und wurde vom renommierten Fahrzeugdesigner Giorgio Giugiaro entworfen. Der Italiener schuf beim BMW M1 ein zeitloses Design, dessen dynamische Form längst Eingang in die Automobilgeschichte gefunden hat. Mit der markanten Keilform gelang es Giugiaro auf eindrucksvolle Weise, Sportlichkeit und Ästhetik zu verbinden. Charakteristisch für den unverwechselbaren Look des M1 sind zudem die Klappscheinwerfer, die flache Niere an der Front, die schwarzen Lamellen über der Heckscheibe und vor allem die niedrige Gesamthöhe von nur 1,14 Meter – ein wichtiges Konstruktionsmerkmal, um einen niedrigen Schwerpunkt für höchste Kurvengeschwindigkeiten zu erreichen. Auf den ersten Blick wird klar: Unter dieser fulminanten Karosserie steckt Rennsport-DNA. Noch heute können sich die reinen Leistungsdaten des M1 Motors sehen lassen: Der Reihen-6-Zylinder Benzinmotor leistet in der Straßenversion 204 kW (277 PS) und erzeugt ein maximales Drehmoment von 330 Nm. Diese Kraft schöpft er aus 3,5 Litern Hubraum. Seiner Zeit weit voraus waren die vier Ventile pro Zylinder, die mit einer mechanischen Einspritzung zusammenarbeiten. Besonders beeindruckend: Die Höchstgeschwindigkeit von rund 265 km/h machte den BMW M1 zum schnellsten deutschen Straßensportwagen seiner Zeit. Dazu kommt der typische M1 Sound des hochdrehenden Reihen-6-Zylinder Saugmotors. Das Resultat: Bis heute pilotieren Besitzer und Rennfahrer den keilförmigen BMW mit großer Begeisterung. Das Leergewicht des BMW M1 lag bei nur 1.300 kg, was in Verbindung mit der idealen Gewichtsverteilung durch das Mittelmotor-Konzept zu herausragenden Handlingeigenschaften führte. Der Motor des Top-Athleten – intern wurde das Aggregat mit dem Kürzel M88 bezeichnet – setzte seinen Erfolgsweg übrigens noch lange fort: Anfang der 80er Jahre war das Triebwerk Basis für die Motoren des BMW M635 CSi und des ersten BMW M5.

Das hier angebotene Fahrzeug wurde am 6.03.1981 in der Farbkombination Weiss-schwarz im Werk fertiggestellt und an BMW Italia S.p.A Palazzolo ausgeliefert. Nach wenigen Monaten erfolgte der Verkauf an einen namenhaften Sammler, welcher den Wagen nach Frankfurt am Main überführt. Am 21. Januar 1982 erfolgt durch die BMW Niederlassung Frankfurt der erste Kundendienst bei einer Laufleistung von 1.614 Kilometer. In den folgenden Jahrzehnten verbleibt der Wagen bei seinem ersten Besitzer und wird nur äußerst selten und für besondere Anlässe bewegt. So zeigt die Laufleistung dieses BMW M1 zum Zeitpunkt des Ankaufs durch unser Unternehmen lediglich 2.700 Kilometer an. Optisch wie auch technisch ein Fahrzeug im Neuwagenzustand. Wir übergeben dieses seltene Sammlerfahrzeug inklusive eines neuen Kundendiestes durch BMW, sowie neuer TÜV Abnahme. Für Detailfragen steht Ihnen unser Verkaufspersonal jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Fahrzeugbesichtigungen grundsätzlich nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sind.
________________________________________________________

As well as being one of the most famous sports cars of the 1970s, the M1 is a fascinating vehicle that shaped BMW M like no other. Boasting a powerful 6-cylinder in-line engine and a striking name, the BMW M1 became a major player in the automotive world when it debuted in 1978. It can even be said that it exceeded all expectations and became an automotive legend. Four decades ago its timeless design combined with pure racing technology cast a spell upon fans of cars and racing alike and continues to do so to this day. Right from the start, the M1 was an ambitious project as it was the first vehicle designed by BMW Motorsport GmbH. Originally, the plan was to use the race car in the German Racing Championship. Due to its long and complicated development time and a change to regulations, the BMW M1 finally appeared in the specially-created Procar series and other competitions. A total of 460 BMW M1s were developed based on homologation specifications according to Group 4 regulations for the road and race track. Each model was handmade. The shape of the BMW M1 goes back to the 1972 study of the BMW Turbo designed by Paul Bracq and was created by renowned vehicle designer Giorgio Giugiaro. With the BMW M1, the Italian produced a timeless design, and its dynamic body type helped cement its place in automotive history. Thanks to its striking wedge shape, Giugiaro succeeded in impressively combining sportiness and aesthetics. Among the key characteristics of the M1’s distinctive look are its folding headlights, flat kidney at the front, and black slats over the rear window. Above all, however, is its low height of only 1.14 metres – a fundamental design feature that allowed it to achieve a low centre of gravity for maximum cornering speeds. At first glance, it is clear that pure racing DNA lies underneath this brilliant body. The pure performance data of the M1 engine remains evident today. The 6-cylinder in-line petrol engine of the road version delivers 204 kW (277 hp) and generates a maximum torque of 330 Nm. It draws this power from 3.5 litres of displacement. Its four valves per cylinder, which work together with mechanical injection were far ahead of their time, while its impressive top speed of around 265 km/h made the BMW M1 the fastest German road sports car of the era. Meanwhile, it featured the typical M1 sound of the high-revving in-line 6-cylinder naturally aspirated engine. Thanks to this, owners and racing drivers continue to drive the wedge-shaped BMW with great enthusiasm to this day. The BMW M1’s empty weight was only 1,300 kg, which combined with the ideal weight distribution through the mid-engine concept led to outstanding handling characteristics. The engine of this top athlete – named M88 internally – achieved continued success for a long time: at the beginning of the 1980s, it served as the basis for the engines of the BMW M635i and the very first BMW M5.

The vehicle offered here was completed in the factory on March 6, 1981 in the color combination white and black and delivered to BMW Italia S.p.A Palazzolo. After a few months, it was sold to a well-known collector who took the car to Frankfurt am Main in Germany. On January 21, 1982, the BMW branch in Frankfurt provided the first customer service with a mileage of 1,614 kilometers. In the following decades the car remained with its first owner and was only moved very rarely and for special occasions. At the time of purchase by our company, the mileage of this BMW M1 shows only 2,700 kilometers. Visually and technically a vehicle in the condition of a new car. We are handing over this rare collector's vehicle including a new customer service by BMW, as well as a new TÜV approval. Our sales staff will be happy to answer any questions you may have at any time. Please note that vehicle inspections are only possible by prior appointment.