Die Ngoni-Yacht beeindruckt als das schöne Biest der Weltmeere

Als die Designer von Royal Huisman den Auftrag erhielten, ein innovatives Biest fürs Wasser zu bauen, haben sie ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Das Resultat ist fantastisch: ein wenig Tintenfisch, eine Prise Hai und eine Portion Seejungfrau. Die Ngoni ist das ultimative Meerestier.

Kein Schaf im Wolfspelz

Entworfen von Dubois Naval Architects und gebaut von Royal Huismann mit einem Innenraum von Rick Baker, biete die rund 58 Meter lange Ngoni einen faszinierenden Mix aus Hochleistung und Luxus. Die spezielle Oberflächenbehandlung „Claire de Lune” sorgt dafür, das der schlanke Rumpf seine Umgebung wie ein Spiegel reflektiert - ein geschickter Tarneffekt, der dem Privateigner erlaubt, quasi von der Bildfläche zu schwinden. Die Ngoni hat zwei Gästekabinen sowie eine Doppelkabine jeweils mit Badezimmer und eine Eignerkabine mit großem Badezimmer, daneben gibt es noch einen Fitnessraum an Bord und eine Bibliothek. Eigentlich müsste man sich gar nicht an Deck aufhalten, denn die Luxusyacht wartet noch mit einer ausklappbaren Badeplattform auf, einem Spapool, einem Beachdeck, einem olympischen Sprungbrett und einem Deckhaus mit Bar- und Speisebereich und einer Lounge. Man muss vermutlich lange suchen, um so ein einladendes Biest für die Weltmeere zu finden.

Fotos: Royal Huisman

Sie finden ein breites Angebot an Yachten zum Verkauf im Classic Driver Markt