Wallys neuer 145 Mega Cruiser trägt seine Schönheit leise zur Schau

Mit leisem Hybridantrieb könnte die neue Mega-Yacht der monegassischen Werft Wally fast unbemerkt in jeden Hafen einlaufen. Dabei braucht sie sich wahrlich nicht zu verstecken - denn das Design des 44 Meter langen Boots ist ein echter Hingucker...

Wo ist Wally?

Die vom Konstruktionsbüro des Argentiniers German Frers entworfene Wally 145 hat einen vom Verbundwerkstoff-Spezialisten Persico Marine hergestellten Rumpf aus Kohlefaser. Das 44-Meter-Boot wiegt daher mit 171 Tonnen rund 100 Tonnen weniger als eine konventionelle Yacht. Um so erstaunlicher, als die Neukonstruktion mit einem Bereich für den Besitzer, zwei Gästekabinen, einer Bordküche, einem Salon und insgesamt drei Aufenthaltsräumen jenen für Wally so typischen Inside/Outside-Komfort bietet. Zugleich zählt sie mit einer Höchstgeschwindigkeit von 15 Knoten zu den Schnellsten auf dem Wasser. Das Boot befindet sich aktuell noch in Massa Carrara (Italien) im Aufbau und soll im Mai 2019 vom Stapel laufen. Die fertige Wally 145 dürfte ein Fest für die Sinne sein. Speziell im Hybrid-Betrieb, wenn bis auf den durch die Haare streichenden Wind und die an die Bordwand schlagenden Wellen kein Nebengeräusch den Blick ins weite Blau stört. 

Fotos: Wally

Sie finden eine breite Auswahl an zum Verkauf stehenden Yachten im Classic Driver Markt.