Tudor präsentiert die Heritage Black Bay Black

Vor kaum drei Monaten hat die Tudor Heritage Black Bay One als One-Off Premiere gefeiert. Jetzt hat Tudor eine Black Bay mit schwarzer Lünette angekündigt, die parallel zu den erfolgreichen roten und blauen Varianten verkauft werden soll.

Die Tudor Heritage Black Bay hat seit ihrem Debüt im Jahr 2012 Uhrenenthusiasten weltweit begeistert, nicht zuletzt, weil sie Vintage-Optik zu einem durchaus attraktiven Preis bietet. Diese neue schwarze Version verkörpert das klassische Tudor-Credo: Uhren zu bauen, die das Qualitäts-Gehäuse und das charakteristische Aussehen einer Rolex bieten, aber ein anderes Werk besitzen, um die Kosten zu senken. Sie mag für manche Zyniker zwar als „Rolex für Arme” gelten, aber ein schlechtes Geschäftsmodell ist diese Philosophie trotzdem nicht. Die neue Tudor Black Bay Black, die jetzt in den Handel kommt, bedient sich optisch aus einigen Elementen, die man von Tudor-Uhren der Vergangenheit kennt. Mit der großen, ungeschützten Krone und einem Stoffarmband im Nato-Stil wirkt sie im Gegensatz zu den bekannten blauen und roten Varianten nicht nur zurückhaltend klassisch, sondern auch robust. Im neuen Outfit ähnelt sie sogar der „James Bond” Rolex Submariner. Und das ist als Kompliment gemeint.

Fotos: Tudor