Mit der optimierten Group B von Autodromo hat man die Evo 2-Rallye am Handgelenk

Mit ihrem ansprechenden Design im Retrolook und der tiefen Verbundenheit zur goldenen Ära des Rallyesports, hatte die Autodromo Group B bei ihrer Premiere 2015 große Resonanz. Nun hat der Schöpfer der Uhr eine Evolution des Erfolgsmodells vorgestellt, das dem Geist des Originals treu geblieben ist.

Die alten Rallyes der Gruppe B gelten als letzte romantische Ära des Motorsports, die ihren Zuschauern alles bot: fauchende und mächtig motorisierte Fahrzeuge, deren Konstruktion kaum von Regeln eingeschnürt war, furchtlose, charismatische Piloten, die auf jeder Etappe alles riskierten und fahrerische Herausforderungen wie die verschneiten Kurven Schwedens und die sengenden, von Staub aufgewirbelten Wüstendünen. 

Es war dieser Geist der Gruppe B, den die ursprüngliche Autodromo Group B in 2015 so gelungen ausdrückte, dass Motorsportenthusiasten und Uhrenliebhaber gleichermaßen begeistert waren. Die amerikanische Marke hat jetzt ein Series 2-Modell vorgestellt, das nach wie vor das schlanke und stilvolle 39.5 mm Uhrengehäuse aus Edelstahl und Titan bewahrt, ebenso das Miyota-Automatikwerk und das Zifferblatt im Stil der achtziger Jahre. Neu ist hingegen ein wechselbares Edelstahlarmband, das gut in das Gehäuse integriert ist. Auch diesmal gibt es eine besondere „Night Stage”-Edition mit einem schwarzen und grünen Zifferblatt im Stil eines Grids. Die Autodromo Group B Series 2 kann jetzt vorbestellt werden und wird 975 US-Dollar kosten

Fotos: Autodromo

Sie finden Hunderte von klassischen und modernen Uhren zum Verkauf im Classic Driver Markt.