Aston Martin und Girard-Perregaux schließen Uhrenpartnerschaft

Aston Martin hat Girard-Perregaux als neuen offiziellen Uhrenpartner bekanntgegeben. Der erste limitierte Zeitmesser soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Für Aston Martin dürfte 2021 ein spannendes Jahr werden. Zum ersten Mal seit über 60 Jahren startet die britische Marke wieder mit einem eigenen Werksteam in der Formel 1. Beim Start der F1-Saison 2021 in Bahrain wird auf den Rennwagen des Aston Martin Cognizant Formula OneTM Teams zudem ein weiteres neues Logo zu sehen sein – das Emblem der traditionsreichen Schweizer Uhrenmarke Girard-Perregaux, die Aston Martin nun zum offiziellen Zeitnehmer auserkoren hat. Beide Marken verbindet ihre große Historie – die Geschichte von Girard-Perregaux beginnt 1791, Aston Martin wurde 1913 gegründet – als auch der Anspruch an die höchstmögliche Qualität ihrer Produkte. Man darf also gespannt sein auf die erste gemeinsame Uhr, die noch 2021 in einer limitierten Ausgabe erscheinen soll. 

Tobias Moers, Chief Executive von Aston Martin Lagonda merkt an: „Das wirklich Schöne an Partnerschaften wie dieser ist, dass beide Marken, obgleich wir sehr ähnliche Grundwerte haben, viel voneinander lernen können. Girard-Perregaux ist ein erfolgreicher Pionier bei der Verwendung von Materialien und neuen Technologien. Wir beide schaffen höchst begehrenswerte Luxusprodukte, die wunderschön gestaltet sind und deren hervorragende Leistung und makellose Ausführung begeistern.“ Patrick Pruniaux, Chief Executive Officer von Girard-Perregaux ergänzt: „2021 ist ein wichtiges Jahr für Girard-Perregaux und Aston Martin. Wir feiern beeindruckende 230 Jahre Uhrmacherei, während Aston Martin zum ersten Mal seit über 60 Jahren seine Rückkehr in die Formel 1 als Werksteam feiert. Wir haben viel zu feiern und unsere Welten zu vereinen, um etwas Besonderes zu schaffen, ist die perfekte Art, diese Meilensteine anzuerkennen und zu würdigen.“