Hotel Bad Moos: Wellness-Basecamp am Fuße der Dolomiten

Die schönsten Wanderwege, die spannendsten Skipisten, die schärfsten Kurvenstraßen – die Sextener Dolomiten sind ein Sehnsuchtsort für Alpensportler. Im Sport- und Wellnesshotel Bad Moos im Hochpustertal sind alle Gipfelmomente nur einen Steinwurf entfernt.

Es ist ein beeindruckende Szenerie, die sich Reisenden im kleinen Ort Sexten am östlichen Ende des Hochpustertals bietet. Die schroffen Gipfel der Drei Zinnen, Dreischuster-Spitze und Rotwandspitze gehören nicht nur zu den Höhepunkten der Dolomiten, sie genießen mittlerweile sogar den Weltnaturerbe-Status der UNESCO. Viele berühmte Bergführer stammen aus Sexten, auch zahlreiche Erstbesteigungen nahmen hier, rund 1.370 Meter Seehöhe, ihren Anfang. Und nicht nur der Alpinismus, auch die Wellnessbewegung war bereits früh vertreten: Schon vor 250 Jahren wurde in den heißen Quellen des Tals gebadet, ab 1800 lockte ein „Bauernbadl“ die Besucher nach Sexten.

Schwefelwasser für müde Knochen 

Inmitten dieses Panoramas findet sich, romantisch zwischen dichten Lärchenwäldern und sattgrünen Wiesen gelegen, das Sport & Kurhotel Bad Moos. Hotelier Dr. Erwin Lanzinger hat hier ein großzügiges, aber doch familiäres Domizil im südtiroler Stil geschaffen – mit 32 Zimmern, 30 Suiten und einem Wellnessbereich, in dem man nach langer Wanderung oder Ausfahrt mit dem sportlichen Roadster die müden Knochen im Schwefelwasser entspannen kann. Die Architektur des Hauses, vor allem jedoch der Suiten und des Restaurants, ist geprägt vom Lärchen- und Zirbenholz der angrenzenden Wälder, die jetzt, im Herbst, in schönstem Farbenspiel zu leuchten beginnen.

Durch den Schnee mit Ski und Schlitten

Auch im Winter hat Bad Moos vieles zu bieten – der Skilift zur Rotwandspitze beginnt direkt hinter dem Haus, von oben startet auch eine Rodelpiste, und Langläufer lockt ein ausgedehntes Loipennetz. Und noch etwas ganz besonderes hat Dr. Lanzinger im Petto: Wer wirklich gut Reiten kann, darf mit dem Hausherrn und seinen Arabern ausreiten – oder sich mit einer historischen Kutsche oder einem Schlitten aus der hauseigenen Sammlung durch’s Tal chauffieren lassen. 

Weitere Informationen erhalten Sie unter badmoos.it.