Sind Sie bereit für ihr neues Leben auf dem Sattel einer Vespa?

Ferrari, Maserati, Lamborghini – allesamt beeindruckende Maschinen. Doch mit keinem Gefährt lässt sich das lässige italienische Lebensgefühl so authentisch erfahren wie mit einer Vespa.

Spätestens seit Audrey Hepburn und Gregory Peck 1953 im Film „Ein Herz und eine Krone” auf einer Vespa durch die Straßen Roms brausten, gehört der kleine Motorroller zur italienischen Ikonografie. Die „Wespe“ wurde von Arbeitern auf dem Weg zur Fabrik genauso gefahren wie vom Jetset in der Sommerfrische in Portofino – und gilt bis heute als sympathischstes Transportmittel Italiens. Frühe Modelle sind heute unter Sammlern heiß begehrt, die Preise steigen rasant. Bei der Auktion „Solo Vespa. Quasi.“ kommen am am 24. Mai im Dorotheum in Wien eine ganze Reihe von klassischen Vespa-und Lambretta-Rollern zum Aufruf, die ältesten Exemplare stammen aus den späten 1940er Jahren. Und sogar ein Vespa-Auto ist im 35 Lose umfassenden Katalog zu finden. Hier sind unsere Favoriten.

Unsere 10 Favoriten