Christophe Fenwick startet passend gekleidet zur Tour Auto

Als erklärter Liebhaber klassischer Automobile und des sie umgebenden Lifestyles hat Christopher Fenwick hochqualitative und sehr stilvolle Accessoires entworfen und damit die Aufmerksamkeit von Connoisseuren rund um die Welt geweckt...

Seit er nach seltenen Ersatzteilen suchte, seine Hände unter Motorhauben dreckig machte, spannende Autos sammelte und epische Roadtrips unternahm, ist Christophe Fenwick der klassischen Autowelt voll und ganz erlegen. Was ihm nur noch fehlte, war eine stilvolle Montur. 

Da es auf dem Markt nichts Passendes gab, entschied er sich für eine eigene Modelinie. Für Fenwick kamen dafür nur die besten Materialien infrage – von Lammfell über Hirschleder bis zu schottischem Cashmere. Für die Fertigung seiner direkt von seinen so geliebten 60er-Jahre-Modellen inspirierten Traumhandschuhe beauftragte er eine traditionelle Manufaktur, die auch die zeitgenössischen Farben neu aufgriff. Zugleich entwickelte er eine innovative Methode, mit der über eine künstliche Patina ein diskreter und eleganter Hauch Luxus erzeugt wird. Dazu ließ Fenwick noch einen Schuh aus Kalbsleder folgen, entworfen mit der identischen Philosophie wie die Handschuhe. Und der Rest ist Geschichte. 

Für die Entwicklung eines speziellen Handschuhs und Schuhs für die Tour Auto hat Fenwick nun mit Peter Auto zusammengespannt. Passenderweise tragen die Sonderanfertigungen die Farben der französischen Trikolore und dazu eine herrlich authentische Patina – als hätten sie gerade fünf Tage am Lenkrad eines auf den schönsten Straßen Frankreichs fahrenden Klassikers hinter sich. Auch wenn Sie die Tour Auto 2019 nicht als Teilnehmer absolvieren, so können Sie die Artikel sowohl vor dem Start im Grand Palais von Paris als auch im Ziel in Deauville besichtigen. 

Fotos: Christophe Fenwick

Wenn Sie den außergewöhnlichen Katalog von Christophe Fenwicks Fahraccessoires durchblättern wollen, dann klicken Sie hier