Nach dem Rennen ist vor dem Rennen...

Für Künstler und Sponsoren waren Rennwagen zugleich wie eine bewegte Leinwand. Ein belgisches Unternehmen hat einen weiteren Schritt gewagt: Sie schufen aus alten Autoteilen, Motorsport, den man an die Wand hängen kann.

In jedem Auto verbirgt sich eine Legende

Bisher war der belgische Künstler Edmond „Pogo” Thornard für seine innovative Straßenkunst bekannt. Jetzt hat er sich mit dem Gentleman Racer Jean-Denis Claessens unter dem vielversprechenden Namen „After the Race” verbündet, um alte Autoteile wie beispielsweise aus einem Porsche 911 in Kunstwerke zu verwandeln. Elemente aus Karosserien wurden in legendären Rennstallfarben bemalt und dann noch mit überzeugenden Patinaspuren bearbeitet - geradeso, als hätten sie eben ein aufreibendes Langstreckenrennen hinter sich gebracht. Ein Motto des Unternehmens lautet „jedes Auto hat das Zeug zur Legende”, und das bedeutet nichts anderes, als dass Auftragsarbeiten höchst willkommen sind. Wem also ein bestimmtes Auto oder ein unvergessliches Rennstalldesign vorschwebt, sollte sich unbedingt mit dem kreativen Duo in Verbindung setzen.

Fotos: After The Race

Sie finden weitere Informationen über die Arbeit von After the Race hier.