Festival da Jazz in St. Moritz: Jazz im legendären Dracula Club

Der Dracula Club in St Moritz ist legendär. Einmal im Jahr öffnen sich die Tore des sonst verschlossenen Member-Clubs für das Festival da Jazz. Musikgrößen aus aller Welt geben hier vom 13. Juli bis zum 14. August Konzerte auf der Dracula Bühne. In diesem Jahr jazzen unter anderem Till Brönner, The Clyton Hamilton Trio und Yello im bissigen Club.

Bereits zum 5. Mal versammeln sich die Koryphäen des Jazz-Funk, Jazz-Soul, Swing, Bossa-Nova, Bebop, Postbop bis hin zu Blues & Gospel im sommerlichen Engadin. Neben den bereits erwähnten Stars der Szene sind aber auch Altmeister des Szene wie Paul Kuhn und sein Trio, Ahmad Jamal oder das Giora Feidmann Trio zu sehen. Auch Stars wie Marianne Faithfull oder Manhattan Transfers lassen sich dieses besondere Festival nicht entgehen.

Auf keinem anderen Festival betreten die großen Stars des Jazz eine so kleine Bühne, denn jedes der über 40 Konzerte ist auf 150 Konzertgäste beschränkt. Durch dieses Regulativ wird den Musikliebhabern eine Nähe zu den Künstlern geboten, wie man sie sonst nur auf Privatkonzerten erfährt. Es ist dieser intime Rahmen, weshalb das Festival da Jazz von Kritikern als „Perle der Festivals“ bezeichnet wird.

Festival da Jazz in St. Moritz: Jazz im legendären Dracula Club Festival da Jazz in St. Moritz: Jazz im legendären Dracula Club

Neben den Konzerten werden Festivalbesucher erstmals auch in die neue Miles Davis Lounge im bekannten Kulm Hotel eingeladen. Auf der Lounge-Bühne finden von Donnerstag bis Samstag die Round-Midnight-Concerts statt. Hier treten vor allem Künstler aus der Schweiz auf, die mit ihren Klängen den Abend abrunden werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.festivaldajazz.ch.

Text: J. Philip Rathgen
Foto: Veranstalter