Die neuen E-Bikes: Elektrisch treten mit Stil

Nicht nur die Automobilindustrie setzt auf alternative Antriebe. Der Classic Driver-Händler Romans International bietet in seinem Londoner Showroom neben Supercars inzwischen auch Elektroräder, die Luxus mit Technologie verbinden.

Ben Jaconelli von Romans International hat täglich mit Traumwagen zu tun. Doch der Händler exklusiver Fahrzeuge muss sich auch mit den strikten Auflagen für den Verkehr in der Londoner City arrangieren. „Ich brauchte ein anderes Transportmittel, um auf Dauer meine Pkw-Lizenz nicht zu gefährden.” Bei der Suche nach Lösungen für sein persönliches Problem, entdeckte er die neue Vielfalt bei den Elektrofahrrädern. „Einige Hersteller bieten inzwischen Modelle an, die ich bei uns im Showroom durchaus neben den Supersportwagen anbieten kann,” wie er Classic Driver erzählte.

Bei Romans International sind derzeit zwei Marken erhältlich: das M55-Bike und die pfiffigen E-Räder des französischen Herstellers Moustache Bikes. Mit seinem klassischen Design bietet beispielsweise das Modell Riviera von M55 einen Titanrahmen (mit Rostschutz), handgefertigte Lederelemente und an Stelle der Kette einen Riemenantrieb aus Schweizer Herstellung. Das E-Bike Terminus bietet im Leichtbaumix Kohlefaser, Titan und Alu und erreicht ohne Abriegelung eine rekordverdächtige Topgeschwindigkeit von gut 80 km/h.

Die stilvolle Kollektion von Moustache umfasst nicht nur City- und Mountainbikes, sondern bietet unter dem Namen Walkbikes auch Räder für die Kleinen an. Obwohl preislich günstiger haben diese E-Bikes einige hübsche Details wie Weisswandreifen und Elektronik von Bosch.

Fotos: M55, Moustache Bikes

Eine Auswahl aus dem Angebot von Romans International - sowohl E-Bikes wie auch exklusive Automobile - finden Sie in der Rubrik  Classic Driver Markt.