Werden Sammler einst von Aston Martin aus St. Athan träumen?

Mit der heftig diskutierten SUV-Produktion, die 2019 beginnt, verfolgt Aston Martin die Strategie der „Phase 2” für das neue Werk in Wales. Während andere Marken sich zunehmend von ihrer nationalen Identität lösen, votiert Aston weiter für Großbritannien. Wird es die Tradition am Leben erhalten?

Für den Kampf gerüstet

Der Begriff „Super Hangars” für die drei Gebäude, in denen Aston Martin neues Werk als zweite Produktionsstätte im Vereinigten Königreich entsteht, hätte auch James Bond als Liebhaber der Marke gut gefallen. Bis zu 750 neue Mitarbeiter werden im Werk St. Athan tätig sein. Derzeit sind mehr als 40 im Stammwerk Gaydon in der Ausbildung, um die Verantwortung für die Fertigung des geplanten SUV übernehmen zu können. Dieses neue Modell mag zwar eine Trendwende für Aston darstellen, aber mit dem neuen walisischen Werk fließt eben auch weiter britisches Herzblut durch dieses traditionsreiche Unternehmen. Man wird sehen, ob dereinst die Astons aus St. Athan jenen Kultstatus genießen werden, welche bisher den anderen Ikonen vorbehalten war.

Fotos: Aston Martin

Sie finden über 400 Aston Martin-Modelle zum Verkauf im Classic Driver Markt.