Vier Ringe, 4x4-Antrieb: 10 Gründe für den Kauf eines schnellen Audis

In Zeiten, in denen universelle Vielseitigkeit nur für viel Geld zu haben ist, bieten diese Autobahnkuriere von Audi ein wirklich überzeugendes und noch erschwingliches Paket...

Der kanonenartige Soundtrack und das lebhafte Heck superschneller Limousinen und Kombis anderer Hersteller mag anregend wirken, doch in der realen Welt sind solche Stärken eher kontraproduktiv. Denn wollen sie auch im Regen oder gar auf Schnee schnell und sicher fahren, ihren Anhang mit respektvoller Bescheidenheit chauffieren oder einfach mal was vom Baumarkt einladen, sind die auf Ihrer Einfahrt posierenden Angeber ziemlich nutzlos. Anders dagegen Quattro-Modelle aus Ingolstadt. Beginnend mit dem in Kooperation mit Porsche entwickelten RS2 (Codename P1, P für Porsche) hat Audi seine S- und RS-Modelle immer mehr zum ultimativen Schweizer Messer der Automobilwelt verfeinert. Natürlich ist das für die meisten Kenner zunächst nichts Neues, doch während diese Herren der vier Ringe auf nun typisch deutsche, sprich langsame Weise altern, ziehen auch die Preise allmählich an. Von den perfekt prallen Radkästen des B7 S4 und RS4 bis zum RS6 C5, der mit Daniel Craig (vor seiner Bond-Zeit) im Gangster-Thriller Layer Cake von 2004 einen Auftritt hat, ist die Auswahl ziemlich groß. Zur besseren Orientierung haben wir daher für Sie schon mal zehn Autos – darunter neun Avant - aus dem Classic Driver Markt herausgefischt.

10 schnelle Audi aus dem Classic Driver Markt