Stilvoll Jagen mit diesem wald- und wiesentauglichen Mercedes

Die Jagdsaison ist eröffnet – doch es muss nicht immer ein Landy oder Shooting Brake sein, mit dem man sich auf die Pirsch begibt. Diese Mercedes-Benz S-Klasse von 1965 ist so elegant, dass Hirsch und Keiler sich wohl auch freiwillig stellen würden, nur um einmal "Shotgun" zu fahren.

Kavaliersdelikte in Klavierlackschwarz

Die „Heckflosse“ von Mercedes-Benz gehört zu den großen Fluchtautos der Automobilgeschichte. Lackiert in elegantem Klavierlackschwarz, verlieh sie selbst dem niedersten Bankraub einen weltläufigen Glamour und ließ Mord und Totschlag mit anschließendem Abtransport im Kofferraum wie einen Kavaliersdelikt erscheinen. Heute, in Zeiten unwürdiger Vergehen wie Scamming und Kreditkartenbetrug, gibt es keine Fluchtautos mit Klasse mehr. Doch die alte „Heckflosse“ ist noch immer ein ausgezeichneter Komplize – auch wenn man an ihrem Steuer lieber die lokale Flora und Fauna aufmischt, statt Geldtransportern hinterher zu jagen. Dieses wunderbare portugiesische Exemplar aus dem Fuhrpark von Konzept Automobile in Lissabon dürfte selbst dem ungeschicktesten Jäger eine waidmännische Aura bescheren. Und dass man Hirsch und Keiler nach der Rundfahrt wieder laufen lässt, kann man schließlich mit der Sorge um den Zustand der hellgrauen Polstersitze begründen.