So parkt man sein Supercar in Sankt Moritz

The Ice, unser liebstes automobiles Winterspektakel, mag auf das Jahr 2022 verschoben sein. Doch glücklicherweise gab es für die Supercars und Rennwagen auch abseits des zugefrorenen Sees einige spektakuläre Parkplätze in und um Sankt Moritz.

Strange things were happening in the Swiss alpine community of Sankt Moritz last week. Unsuspecting locals doing their groceries would stumble upon a Lancia 037 rally car parked in front of the Coop supermarket, a Mercedes-Benz CLK GTR Seltsame Dinge gingen vergangene Woche in der beschaulichen Schweizer Alpengemeinde von Sankt Moritz vor sich. Nichtsahnende Dorfbewohner stießen vor dem lokalen Coop-Supermarkt auf einen Lancia 037 Rallyewagen, in der Halteverbotszone der Polizeiwache hatte jemand einen Mercedes-Benz CLK GTR AMG abgestellt, und sogar am Dönerstand konnte man einen Porsche 911 GT1 beobachten, dessen Besitzer sich gerade sein Takeaway-Dinner abholte. Wer einen Blick durch die Fenster des Badrutt’s Palace warf – das Grand Hotel ist momentan aufgrund der Covid-19-Pandemie geschlossen – sah einen Alfa Romeo F1-Rennwagen und einen Ferrari 275 GTB/4, die lässig auf der ehrwürdigen Auslegeware der Lobby abgestellt worden waren. Und thronte da wirklich ein Mercedes-Benz Flügeltürer auf dem Clubhaus des Cresta Run?

Selbst für Sankt Moritz, einem der Epizentren der europäischen Automobilkultur, was dieses Aufgebot einzigartiger Sammlerautos etwas Besonderes. Was war nur los? Nun, eigentlich hätten die Besitzer der Sport- und Rennwagen am vergangenen Wochenenden ihre Runden auf dem zugefrorenen See von Sankt Moritz drehen sollen – beim internationalen Winter-Councours The Ice. Doch da die Pandemie bekannterweise noch kein Ende gefunden hat und öffentliche Veranstaltungen in der Schweiz weiterhin verboten sind, musste die zweite Ausgabe von The Ice nun erneut verschoben werden. Schon im Februar 2020 war The Ice war eines der ersten Auto-Events der Pandemie zum Opfer gefallen. Die Organisatoren, Teilnehmer und auch wir drücken nun die Daumen, dass es 2022 im dritten Anlauf klappt.

Es passt zum britisch-geprägten Sportsgeist von Sankt Moritz und der Maxime, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen, dass sie Organisatoren von The Ice nicht bloß in ihren Gin & Tonic weinten, sondern kreativ geworden sind – und uns im täglichen Mahlstrom der schlechten Nachrichten einen seltenen Moment der Freude geschenkt haben. Die Idee für die ungewöhnliche Parkplatzsuche hatte übrigens der Fotograf und Creative Director Fabrizio d’Aloisio – sein wunderbares Buch «Car Guys» finden Sie im Classic Driver Markt.

Fotos: Fabrizio d'Aloisio © 2021