Sind Sie bereit für das Goodwood Revival 2019?

Es ist wieder mal an der Zeit, die 50er-Jahre-Klammotten zu entstauben und in die kaleidoskopische Zeitmaschine namens Goodwood Revival einzusteigen. Diese Highlights sollten Sie bei der besten Show des Jahres 2019 nicht verpassen...

Alle Jahre wieder im September beamen der Duke of Richmond und sein rühriges Team beim Goodwood Revival zehntausche Menschen zurück in die goldene Ära des britischen Motorsports. 

Purer Eskapismus 

Dies ist weitaus mehr als nur ein historisches Motorsport-Meeting. Obwohl natürlich knallhartes Racing alter Schule nach wie vor das Rückgrat der Veranstaltung bildet. Das Revival ist aber zugleich purer Eskapismus: eine Welt aus Farben, Geschwindigkeit, Geräuschen und Nostalgie, die – gelegentlich – schon Reizüberflutung auslöst. 

Neben den üblichen Rennen, die dieses Jahr von der Brooklands Trophy für Vorkriegs-Bentleys bis zur Royal Automobile Club TT Celebration für GT der 60er-Jahre reicht, wird es eine spezielle Show für Fahrzeuge der Cooper Car Company und eine Parade zum 75. Jahrestag des D-Days geben. 

90 Jahre Stirling Moss

Darüber hinaus sind in einer speziellen Parade Autos zu bestaunen, die 1959 an der RAC TT teilgenommen haben – ein episches Rennen, das am Ende Aston Martin den Sportwagen-WM-Titel einbrachte. Dieser Programmpunkt dient zugleich als Gelegenheit, Sir Stirling Moss, der die TT von 1959 gewann, zum 90. Geburtstag zu gratulieren. 

Die Liste der Piloten beim Goodwood Revival ist auch in diesem Jahr wieder eine Mischung von Stars aus Gegenwart und Vergangenheit. Bestätigt sind Dani Pedrosa, Brendon Hartley, Jochen Mass, Rowan Atkinson, John McGuiness, Andre Lotterer und Dario Franchitti. 

Franchitti auf Ferrari

Der Schotte, der seine aktive Karriere nach einem bösen Indycar-Unfall 2013 aufgeben musste, steuert am Freitagabend zusammen mit Classic Car-Händler Joe Macari einen Ferrari 250 GT „Short Wheelbase“ in der Kinrara Trophy.

Wir wollen aber auch noch nicht zu viel verraten, versteht es doch der Duke of Richmond jedes Jahr aufs Neue, vor allem erstmaligen Besuchern des Revivals überraschte „Zwick mich“- oder sonstige Laute zu entlocken. Auf geht’s also in ein weiteres unvergessliches Goodwood Revival Wochenende. Wir sehen hoffentlich einige von Ihnen dort! 

Fotos: Mathieu Bonnevie für Classic Driver © 2019 

Classic Driver wird das ganze Wochenende über live vom Goodwood Revival 2019 berichten. Sie können das ganze Geschehen, sowohl auf als auch abseits der Strecke, auf unserem Instagram Account verfolgen