RM Sotheby’s bietet in Kalifornien Schätze aus aller Welt an

Die Monterey Classic Car Week ist eines der wichtigsten Events der internationalen Klassikerszene. Für diese globale Klientel hat RM Sotheby’s auch in diesem Jahr faszinierende Exemplare aus der ganzen Welt aufgefahren.

Selbst wenn man die italienischen Glanzlichter wie den Ferrari 166 MM/212 Export „Uovo” von 1950  und den Ferrari 250 GT SWB Berlinetta von 1961, beide aus der  Ferrari Performance Collection, sowie den wuchtigen Aston Martin DBR1 von 1956 aus der Aston Martin Motorsport Collection nicht hervorhebt, bleiben Bietern bei RM Sotheby’s Monterey-Auktion noch genügend außergewöhnliche Verlockungen. Für reichlich Aufmerksamkeit dürfte ein Wunder aus Weissach sorgen, denn der Porsche 908/03 von 1970 wurde insgesamt Zweiter beim 1.000-Kilometer-Rennen auf dem Nürburgring im Jahr 1970 und in den leuchtend gelben Rennfarben dieser Zeit restauriert. Für die Enthusiasten der Autokultur der Westküste dürfte eine seltene und sehr ursprüngliche Shelby Cobra 289 Lindauer Cobra” von 1964 interessant sein, deren Reifen bis auf einige inoffizielle Gymkhana-Auftritte noch keinen Kontakt mit Rennstrecken-Asphalt hatten. Sie hat als Beleg dafür weniger als 15.500 Meilen auf dem Tacho. Hier finden Sie unsere zehn Favoriten der Auktion von RM Sotheby’s am 18. und 19. August in Monterey – sie können aber freilich auch den gesamten Versteigerungskatalog im Classic Driver Markt studieren.

Unsere 10 Favoriten aus dem RM Sotheby’s Monterey Sale