Mehr als nur Porschemania bei RM Sotheby’s auf Amelia Island

RM Sotheby’s hat in den letzten zwei Jahren den Run auf moderne Porsche nach Kräften angeheizt und setzt am 10. März bei der Auktion auf Amelia Island den Trend fort. Doch stehen darüber hinaus noch genügend andere Autos zum Verkauf, die aus dem langen Schatten der Schwaben heraustreten können.

Jenseits von Zuffenhausen

Frei nach dem Motto, dass man die Flamme schön am Köcheln halten soll, hatte RM Sotheby’s schon Anfang des Jahres die Kommissionierung einer außergewöhnlichen Sammlung von elf in Kleinserie gebauten Porsche für die Amelia Island Auktion bekanntgegeben. Doch gibt es neben den Zuffenhausener Krachern auch noch andere Highlights. Man nehme nur den potentiellen Hauptdarsteller der gesamten Auktion, einen wunderschönen Long-nose und Torque-tube Ferrari 275 GTB von 1976 (Schätzpreis 2,2–2,5 Millionen US-Dollar). Ein anderer italienischer Hengst, der dem Stuttgarter Rössle in die Parade fallen will, ist ein Maserati 3500 GT Coupé Speciale Baujahr 1961 (550.000–700.000 US-Dollar). Am „unteren“ Ende wiederum tritt ein Modell wie ein Aston Martin Virage Volante „Wide Body“ von 1993 (100.000 – 125.000 US-Dollar) in Konkurrenz zu den 964er-Neunelfer-Typen. Sie finden unsere 10 Highlights der RM Sotheby’s Amelia Island Sale gleich hier oder in Form des kompletten Katalogs im Classic Driver Markt.

Unsere 10 Favoriten der Auktion von RM Sotheby’s auf Amelia Island