McLaren feiert das 50. Jubiläum des ersten Can-Am-Rennens

Nächstes Jahr steht das 50. Jubiläum des Auftakts der Can-Am-Rennserie an. Zur Feier präsentiert McLaren eine Sonderedition des 650S Spider, der von den McLaren Can-Am-Rennwagen der 1960er Jahre inspiriert wurde.

Eine goldene Ära des Motorsports

Aufgrund ihrer minimalen Regeln und der fürstlichen Preisgelder erfreute sich die Can-Am-Rennserie in den 1960er und 1970er Jahren enormer Beliebtheit und zog die größten Namen und Hersteller des Motorsports an. Zu den erfolgreichsten Teilnehmern gehörte Bruce McLaren und sein gleichnamiges Rennteam. Der nun von der McLaren Individualisierungsabteilung MSO entworfene Supersportwagen ist eine Hommage an die Leistungen des Neuseeländers in der historischen Rennserie. Durch den Einsatz von leichtgewichtigen Materialien wie Karbonfaser – zum ersten Mal auch für das einfahrbare Hardtop – verlor der McLaren 650S Can-Am etliche Pfunde. Zu weiteren von der Can-Am-Serie inspirierten Elementen gehören geschmiedete Aluminiumräder, geschlitzte Frontflügel aus Karbonfaser und ein neuer Auspuff aus Edelstahl mit vier Auspuffrohren, der die aggressiven Ansaugtrompeten der historischen Chevrolet-Modelle nachahmt. Die Sonderausgabe des McLaren 650S Can-Am ist auf 50 Exemplare limitiert und ab 304.750 Euro in den Farben Mars Red (die Farbe des M1B, in dem Bruce McLaren und Chris Amon das Auftaktrennen der Can-Am-Serie bestritten), Papaya Spark oder Onyx Black erhältlich. Der Supersportwagen wird im Frühjahr 2016 ausgeliefert. 

Photos: McLaren

Im Classic Driver Markt stehen diverse McLaren 650S zum Verkauf.