Maserati 450 S ist "Best of Show" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2014

Die Jury hat gewählt: Der Titel "Best of Show" des Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2014 geht an den dunkelblauen Maserati 450 S von 1956 aus dem Besitz des Schweizer Sammlers Albert Spiess.

Die Entscheidung war den Juroren in diesem Jahr nicht leicht gefallen: Zu viele interessante Autos waren im Wettbewerb vertreten. Auch ein 1957er Ferrari 250 GT Tour de France und die keilförmige Designstudie Abarth Scorpione von 1969 waren in der engeren Auswahl. Am Ende ließ sich die Jury von der eleganten Form des klassischen Maserati-Rennwagens überzeugen. Der Sammler Albert Spiess (oben rechts im Bild) war im vergangenen Jahr bereits mit mehreren Lamborghini aus seiner Sammlung beim Concorso präsent gewesen. Nun nimmt er nach dem Vorjahresgewinner Ralph Lauren den Preis der Jury entgegen - eine wertvolle Uhr von A. Lange & Söhne. Der Publikumspreis - die Coppa d'Oro Villa d'Este 2014 - ging derweil an den Alfa Romeo 6C 1750 GS des italienischen Sammlers Corrado Lopresto. Als bestes Concept Car wurde der Maserati Alfieri ausgezeichnet. 

Foto: Rémi Dargegen for Classic Driver © 2014

Classic Driver berichtet live vom Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2014 – und wird dabei von der Privatbank Berenberg freundlich unterstützt. Die neuesten Artikel vom Comer See finden Sie hier im Überblick.