Alfa Romeo 6C 1750 GS gewinnt Coppa d'Oro Villa d'Este 2014

Der iatlienische Sammler Corrado Lopresto ist immer für eine Überraschung gut - in diesem Jahr beeindruckte er beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este mit einem Alfa Romeo 6C 1750 GS von 1931. Der von Aprile entworfene Spider erhielt verdient den Publikumspreis Coppa d'Oro Villa d'Este.

Interessanterweise ist der wunderbare Spider in Milchweiß und Petrolblau streng genommen gar kein Original: Der Alfa Romeo 6C 1750 Gran Sport war 1931 zunächst von Zagato als Roadster karosseriert worden und hatte seinerzeit mit seinem Kompressormotor an zahlreichen Rennen teilgenommen. Erst 1938 erwarb die Carrozzeria Aprile in Savona den Alfa für 4000 Lire. Designer Mario Revelli de Beaumont verwandelte den Roadster kurze Zeit später in einen aerodynamischen Spider. Nach einer aufwändigen Restauration erstrahlt der Alfa Romeo heute in neuem Glanz.

Classic Driver berichtet live vom Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2014 – und wird dabei von der Privatbank Berenberg freundlich unterstützt. Die neuesten Artikel vom Comer See finden Sie hier im Überblick.