Market Finds – Coupés, die wirklich noch elegant sind

Man könnte den Eindruck gewinnen, dass Geschmack zunehmend ein Attribut der Vergangenheit ist, aber wir legen Widerspruch ein! Hier sind fünf Coupés aus dem Classic Driver Markt, die belegen, dass klassische Eleganz kein Ding der Unmöglichkeit ist.

2000 Maserati 3200 GT

Was ihm schon mit dem Ghibli, Bora und Merak gelang, schaffte Giorgetto Giugiaro auch mit dem grandiosen Maserati 3200 GT, der sich schon allein durch seine charakteristischen boomerangförmigen Heckleuchten abhebt. Dieses silberne Exemplar, das an diesem Wochenende versteigert werden soll, hatte in den letzten zwölf Jahren nur einen Besitzer und nur 15.500 auf dem Tacho. Mit einem Schätzwert von zwischen 16.000 und 22.000 Pfund dürfte man derzeit kaum ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis finden.

1994 Aston Martin DB7

Preiswert und ästhetisch: damit nimmt der DB7 einen Spitzenplatz im Ranking von Classic Driver ein. Oft steht er im Schatten seiner V12-Stallgefährten, aber wir finden, dass Ian Callums revolutionäres Design nicht nur dem Test der Zeit auf beeindruckende Weise standgehalten hat, sondern sein Understatement geradezu unterstreicht. Dieses Exemplar von 1994 hat gerade einmal 34.000 Meilen auf dem Tacho und leuchtet im ursprünglichen grünen Lack. Und in dem mit Connollyleder ausgekleideten Interieur möchte man sofort Platz nehmen, auch wenn die Plastikschalter von Ford sind...

1999 Ferrari 550 Maranello

Als Purist könnte man jetzt einwenden, dass der Ferrari 456 noch einen Hauch unauffälliger ist, aber der 550 Maranello avanciert immer mehr zum Liebling der Sammler. Low mileage-Exemplare werden inzwischen für astronomische Preise gehandelt. Der sportliche Zuschnitt ist sicherlich ausgeprägter als beim 456, aber das sinnliche Design von Pininfarina ist auch heute noch so überzeugend als zur Premiere im Jahr 1996. Möglich, dass ein Ferrari mit Zwölfzylinder am besten in dunklen Tönen auftritt, aber dieses rote Exemplar scheint in einem hervorragenden Zustand zu sein. Zumindest muss dieser 550 über einer bisherigen Laufzeit von 20.000 Meilen liebevoll gehegt und gepflegt worden sein.

2010 Porsche 911 Sport Classic

Aus gutem Grund zählt der 911 Sport Classic zu den besonders begehrenswerten modernen Porsches. Seine Kombination von gelungener Retro-Ästhetik und einer limitierten Stückzahl führte dazu, dass binnen 48 Stunden nach seinem Debüt im Jahr 2009 alle 250 Exemplare ausverkauft waren. Obwohl für ihn beispielsweise in Großbritannien allein 140.000 Pfund verlangt wurden. Dieses Modell wird in Portugal angeboten und wurde dort auch nur über 10.000 Meilen bewegt, wie man an seinem schönen Zustand sehen kann. Sei es der legendäre Entenbürzel am Carrera 2.7 RS von 1973 oder am modernen 997: kaum ein Spoiler hat diesen diskreten Sexappeal.

2008 Bentley Brooklands

Der Bentley Brooklands ist ein Auto, das von der Redaktion von Classic Driver sehr verehrt wird. Wir haben dieser beeindruckenden und liebevoll in Manufaktur hergestellten Maschine sogar ein besonderes Buch gewidmet. Denn er ist nichts weniger als einer der letzten Grand Tourer der Moderne. Nur 438 Exemplare des Brooklands verließen das Werk in Crewe. Dieses außergewöhnliche Modell in Blau mit aufwändig gestepptem braunen Leder wurde kürzlich komplett gewartet und wartet förmlich auf die sommerliche Grand Tour an der Riviera.

Jede Woche werden eine Reihe von klassischen und modernen Autos dem Classic Driver Market hinzugefügt. Sie finden alle Angebote hier

https://www.classicdriver.com/de/article/autos/market-finds-coupes-die-wirklich-noch-elegant-sind
© 2016 ClassicDriver. All rights reserved.