Länderduell beim Need for Speed Sale von Auctionata

Die für den 11. Juni angesetzte Auktion von Auctionata wirkt wie ein Showdown zwischen Deutschland und Italien – eine Konstellation, die sich bei der kommenden Fußball-EM in Frankreich wiederholen könnte...

Der mit 27 Losen gefüllte Katalog der Online-Auktion „Need for Speed“ von Auctionata wird von modernen Ferrari und Porsche dominiert. Aufgelockert wird sie zusätzlich durch zwei Mercedes, einen Lancia und zwei Rennboote. Die Bandbreite der Fahrzeuge aus Maranello ist allerdings breiter als diejenige der Stuttgart-Fraktion. Sie reicht von einem 1978er 400 bis zu einem 458 Speciale Baujahr 2014. 

Unter den angepriesenen Porsche macht uns der silberne 930 Ur-Turbo aus 1977 am meisten an. Eine gewissenhafte Restaurierung seines letzten Besitzers sicherte ihm den in der Schweiz sehr begehrten – weil nur sehr schwer zu bekommenden - „Veteranen“-Status. Als Schätzpreis werden 220.000 Euro aufgerufen. Dagegen wirken die 36.000 Euro für einen Mercedes-Benz 560 SL von 1988 auch angesichts seines Zustands geradezu läppisch. Bei den „Springenden Pferden“ haben wir die Qual der Wahl zwischen zwei Modellen: Entweder die klassische Schiene in Gestalt des fabelhaften Ferrari 512 BB von 1980 (Schätzpreis 400.000 Euro) oder die moderne Richtung mit dem seltenden 430 Scuderia Spider 16M von 2009 für geschätzte 340.000 Euro?

Sie finden unsere zehn Favoriten für den Need for Speed Sale nachfolgend; oder den Rest der im Katalog gelisteten Lots im Classic Driver Markt

Unsere 10 Favoriten