Kleines Sportförderprogramm für den Aston Martin Vanquish

Astons neuer Vanquish S ist die etwas schärfere und stärkere Spielart des Flaggschiffs der englischen Sportwagenmarke. Doch kratzt der martialischere Auftritt am Image des Grand Tourers?

Kraft, Aggressivität und Seele

Der optisch durch ein respektheischendes Aerodynamik-Paket aus Kohlefaser im Stil des V12 Vantage S hervorstechende Vanquish S schöpft nun 592 PS aus seinem V12-Sauger – 27 PS mehr als das zahmere Modell. Analog dazu wurde das Fahrwerk auf noch größere Präzision und Agilität abgestimmt. Zugleich das Achtstufen-Touchtronic-Getriebe auf schnellere Gangwechsel und sanftere Schaltmanöver bei Langsamfahrt feingetunt. Im Interieur finden sich gestepptes „Filograph“-Leder und ein „gechoppter“ Armaturenträger aus Kohlefaser. Beides für unser Dafürhalten eine Geschmacksfrage, doch kommen die sportlichen Intentionen des Modells so auch innen unmissverständlich zur Geltung. Der neue Vanquish S geht zu Preisen ab 262.950 Euro ab nächsten Monat in den Verkauf.

Fotos: Aston Martin