Jaguar Project 7 in Goodwood: Rückkehr des D-Type?

Rückkehr einer Legende: Am Wochenende tritt Jaguar beim Goodwood Festival of Speed mit einer Designstudie auf Basis des neuen F-Type zum Hillclimb an, die stark an den großartigen D-Type erinnert...

 

Oft wurde der neue Jaguar F-Type mit seinem direkten Vorgänger, dem E-Type verglichen. Jetzt schlägt Jaguar den Bogen etwas weiter - und stellt einen Show-Rennwagen auf die Räder, der deutliche Familienähnlichkeit mit mit dem "Großvater", dem Jaguar D-Type, aufweist. Unter dem Namen "Project 7" - ein Hinweis auf die sieben Le-Mans-Siege der Marke - wurde der F-Type umfassend überarbeitet. Deutlichste Erkennungszeichen: Die Heckflosse sowie jene blaue Lackierung, in welcher der D-Type in den Jahren 1956 und 1957 seine Siege in Le Mans einfuhr. Das Verdeck ist verschwunden, und wo in der Serienversion der Beifahrer sitzt, werden nun die maßgefertigten Helme deponiert. Derzeit soll es beim Einzelstück bleiben.

Mit dem spektakulären Auftritt in Goodwood soll natürlich auch dem Porsche 911, der in diesem Jahr sein 50. Jubiläum feiert, die Show gestohlen werden. Im Rampenlicht positionieren sich die Engländer derweil auch mit ihrer eigenen Geburtstagsfeier - der Jaguar E-Type Lightweight feiert ebenfalls seinen 50. Jahrestag.