Halb Luxuslimousine, halb SUV - hier kommt das Über-G-Modell

Seine Premiere feiert der Geländewagen beim Genfer Autosalon, Ende des Jahres wird er dann ausgeliefert. Der Mercedes-Maybach G50 Landaulet krönt eine 38-jährige Erfolgsserie.

Ein Feuerwerk zum Abschluss

Es werden nur 99 Stück gebaut und vermutlich wird das SUV mehr kosten, als der 480.000 Euro teure G63 AMG 6x6 zuvor. Das limitierte Modell dürfte sich als ideales mobiles Büro für Oligarchen und Potentaten eignen, bietet es doch eine in Leder ausgekleidete Kabine, klappbare Trittbretter, eine verschiebbare gläserne Trennwand, Bildschirme, aufklappbare Tische, Liegesitze mit Luftkammern und eingebauten Hot Stone-Massageelementen. Die Leistungsdaten wurden noch nicht bekannt gegeben, aber spätestens nach 38 Dienstjahren, weiß man, dass die G-Klasse nie als Speed-Modell lockte, sondern mit der speziellen Mischung aus Luxus und Robustheit. Charakterzüge, welche diese letzte Edition der Spezies noch einmal unterstreicht.

Fotos: Mercedes-Benz