Es ist noch nicht zu spät für Ihr Online-Gebot bei Bonhams in Paris

Die während der Rétromobile im imposanten Grand Palais abgehaltene Bonhams-Auktion ist immer ein Highlight der Saison. In diesem Jahr läuft sie erstmals Online, doch ist das Aufgebot an Autos deshalb nicht minder spektakulär.

Vom 3. bis 10. März 2021 haben Kunden im Rahmen der Bonhams-Auktion „Les Grandes Marques du Monde à Paris“ die Möglichkeit, Gebote auf eine erlesene Auswahl an Sammlerautos abzugeben. Und während die Schätzpreise für einige Hero-Cars der Versteigerung – wie das Superleggera Sciàdipersia Showcar der Carrozzeria Touring vom Genfer Salon 2017 oder der Ex-Vic Preston Lancia Delta Integrale 8V Gruppe A von 1988 – vermutlich locker über eine Viertel Millionen Euro einspielen werden, gibt es auch noch genügend Auswahl für Interessenten mit niedrigeren Budgets. Unter unseren Traumautos im Bereich von unter 100.000 Euro rangieren ein Ferrari GTB in „Medio Verde Metallica“ von 1977 – einst im Besitz des Geschwindigkeitsweltrekordlers Don Vesco – und ein ebenso aufregender Lancia Delta Integrale Evoluzione von 1992 in der Farbe „Giallo Ferrari“. 

Im Preissegment zwischen 50.000 und 80.000 Euro schlagen wir vor, sich den Alfa Romeo Montreal von 1973 (schon allein wegen der gelben Scheinwerfer) oder einen Ferrari 456 GT Baujahr 1977 aus zweiter Hand in Swaters Blau über beigem Interieur näher anzuschauen. Potentielle Highlights zu Preisen von unter 50.000 Euro inkludieren einen 1971er Citroen SM – einer aus der ersten 200er-Serie – einen für Rallyes präparierten Mercedes-Benz 450 SLC (1977) und eine Lancia Fulvia 1600 HF aus dem Jahr 1972 – letztere ein ziemlich erschwingliches Entrée für Straßenrallyes wie die Tour Auto. Sie können den kompletten Katalog der Bonhams-Auktion „Les Grandes Marques du Monde à Paris“ im Classic Driver Markt durchstöbern.

Auf diese 10 Autos würden wir bieten