Der erste Range Rover kehrt zurück – mit stolzem Preis

Wer möchte am Ende eines anspruchsvollen Lebens nicht doch noch eine zweite Chance erhalten? Auf unseren Hang zur Nostalgie setzt nun auch Land Rover Classic – und bringt in der Reborn-Serie den legendären Range Rover zurück.

Auf ein Neues

Als Land Rover Classic Anfang 2016 mit dem Landy Series I die Premiere der Reborn-Modellserie feierte, war ein maßgeschneidertes Konzept gefunden worden. Wer bereit war, zwischen 60.000 und 80.000 Pfund zu investieren, erlebte seinen geliebten klassischen Landy, der mit authentischen Komponenten aus seiner Bauzeit „wiederauferstanden” war. Kaum ein Jahr später debütiert nun der Range Rover Reborn, allerdings zu einem noch stolzeren Preis. Land Rover Classics hat gezeigt, dass man auch die Kosten für eine Wiedergeburt kalkulieren kann. Als Gegenleistung für den Grundpreis von 135.000 Pfund können Enthusiasten ein Basismodell erwerben und erhalten von den Restaurierungsexperten von Land Rover Beratung bezüglich Sammlerwert, Chassisnummern und besonderen Eigenschaften. Zugleich können sie erleben, wie ihr alter Range Rover seine Gebrauchsspuren verliert, um „neu belebt” aus dem Ei zu schlüpfen. Land Rover Classic plant, zunächst nur zehn Exemplare des Range Rover Reborn herzustellen. Aber nach dem Debüt der Serie bei der Rétromobile, die vom 8. bis 12. Februar 2017 in Paris stattfinden wird, könnte diese Zahl bei entsprechendem Zuspruch durchaus nach oben korrigiert werden. Auf dem Messestand bekommen Besucher die Gelegenheit, das erste „Reborn”-Exemplar zu bewundern: einen Classic Range Rover von 1978 in "Bahama Gold", der sich wie ein mythischer Phönix zu alter Pracht empor geschwungen hat.

Sollte Ihnen dieser Reborn doch etwas zu teuer erscheinen oder Sie sind auf der Suche nach einem passenden Basismodell, dann können Sie im Classic Driver Markt eine Reihe klassischer Range Rover entdecken.