Bonhams verkauft Vorkriegswagen zu Rekordpreisen beim Goodwood Revival

Wer sich am vergangenen Samstag auf dem Goodwood Revival 2014 vom fesselnden Rennspektakel freimachen konnte, um unweit der Strecke bei der Bonhams-Auktion dabei zu sein, erlebte die bisher erfolgreichste Auktion der Briten im Rahmen des Revivals. Wir fassen die Höhepunkte zusammen.

Es waren zwei Vorkriegswagen, die nicht nur die höchsten Erlöse der Auktion erzielten, sondern obendrein für Rekordsummen verkauft wurden. Als nahezu unschlagbar galt bereits im Vorwege der groß angekündigte Lagonda LG45R Rapide, der schließlich für knapp 1,57 Millionen Pfund verkauft wurde. Der fabelhafte Mille-Miglia-Klassensieger, ein OM 665 SS MM Superba, kam derweil für eindrucksvolle 1,26 Millionen Pfund unter den Hammer. Der Schätzpreis des Vorkriegswagens hatte zwischen 800.000 und 950.000 Pfund gelegen.

Rekordpreis für ein Remake

Weitere nennenswerte Lots, die höhere Gebote als erwartet erzielten, waren ein Mercedes-Benz 300 SL Roadster (Schätzpreis 450.000 - 550.000 Pfund), der für 657.100 Pfund verkauft wurde, und ein Lynx Jaguar XKSS (225.000 - 275.000 Pfund), der satte 384.540 Pfund einbrachte. Verstärkt wurde das Interesse an dem Remake ohne Zweifel durch die sensationelle Aufstellung originaler Jaguar D-Type und XKSS, die zur Feier ihres 60. Geburtstags auf der Strecke versammelt waren.

Es gab aber auch Exemplare, die nicht an den geforderten Erlös herankamen - etwa ein Aston Martin DB2/4 Mark II Drophead „Scheunenfund“ (sicherlich hätte sich der Wagen beim alljährlichen Aston Martin Works Sale von Bonhams besser verkauft) sowie ein Ferrari 275 GTB, der wiederum vielleicht besser nach Monterey gepasst hätte. Ironischerweise aber brachte eine Girard-Perregaux Ferrari 275 GTB Edition (eine Editions-Uhr, die einmal zu Ehren des Sportwagens aufgelegt wurde) das Doppelte ein. Die Uhr wechselte für stolze 14.375 Pfund ihren Besitzer.

Die Maranello Rosso Collection

Die mit Spannung erwartete Maranello Rosso Collection, die aus zehn Abarth und weiteren Ferrari bestand, wurde ebenfalls erfolgreich unter die Leute gebracht. So etwa das bemerkenswerte Abarth 1300OT Periscopa Coupé für 214.300 Pfund. Verkauft wurden auch die beiden Maserati-Single-Seater-Rennwagen aus den 1930er Jahren, ein 1933er Tipo 4CM und ein 1937er 6CM, für 427.100 und 606.300 Pfund verkauft. Beide Autos erfüllen die strengen Teilnahmebedingungen von Goodwood – man könnte also annehmen, dass deren neuen Besitzer im nächsten Jahr beim Revival keine Zuschauer mehr sein werden. Der Gesamterlös der erfolgreichen Bonhams-Auktion beim Goodwood Revival 2014 lag übrigens bei 15,4 Millionen Britischen Pfund.

Fotos: Chip Reigel/Joe Breeze

Classic Driver berichtet umfassend vom Goodwood Revival 2014 – und wird dabei von Credit Suisse freundlich unterstützt. Die neuesten Artikel aus Goodwood finden Sie hier im Überblick.