BMW setzt auf klassische Farben für einen Sieg in Sebring

Dieses Wochenende wird bei den 12 Stunden von Sebring eine vertraute weiß-rot-blaue Lackierung an den Zuschauern vorbeifliegen. Wir sprechen hier allerdings nicht von den Martini-Farben, sondern jener Rennbemalung, die der BMW 3.0 CSL vor vier Jahrzehnten trug.

12 Stunden wie vor 40 Jahren

Der moderne Rennwagen, der auf den Namen BMW Z4 GTLM hört, wird diese klassische Farbschema bei seinem Debüt in Sebring tragen. Auch die Rennnummer 25 ist von genau dem BMW 3.0 CSL übernommen, der dort im Jahr 1975 gewann. Enthüllt wurde das neue "Batmobile" am letzten Wochenende im Rahmen des Amelia Island Concours von den Fahrern des Ur-Batmobiles Brian Redman, Sam Posey, Hans-Joachim Stuck zusammen mit dem Vater der M-Abteilung, Jochen Neerpasch. Es bleibt abzuwarten, ob der Z4 GTLM es schafft, in die Fußstapfen des Urahns zu treten. Hoffnung gibt es jedenfalls, denn das Team ist gut aufgestellt.

Fotos: BMW

Klassische BMW stehen im Classic Driver Markt zum Verkauf.