Bieten Sie auf dieses wuchtige Ford-Trio bei RM Sotheby's

Die legendären Rennstallfarben in weiß und blau künden von den fünfziger Jahren. Diese drei kraftstrotzenden Ford sind eine verlockende Hommage an die große Ära der Sportwagenrennen und suchen bei der bevorstehenden RM Sotheby's-Online-Versteigerung am 12. November neue Käufer.

In den fünfziger Jahren wurde vorgegeben, dass Rennteams Farben einsetzen, die auf ihr Land verweisen: Italienische Autos waren rot, britische grün, belgische Rennwagen gelb, französische blau und deutsche in Silber. Das amerikanische Kontingent trat weiß lackiert mit blauen Akzenten an. Die Rennwagen von Briggs Cunningham starteten mit zwei breiten blauen Streifen, die sich über das Fahrzeug zogen, weswegen diese Livree auch „Cunningham stripes“ getauft wurde. Der junge Peter Brock war ein Fan von Cunninghams Autos und als er schließlich Mitte der sechziger Jahre für Shelby arbeitete, übernahm er das gleiche Farbschema für die Shelby Ford. Im November können Sie jetzt für einen Ford GT von 2005, einen Shelby GT500 Super Snack Prototype von 2014 und einen GT350R von 2017 online bieten, die alle in diesen ikonischen lackiert sind. Für uns markiert der Ford GT von 2005 eine überzeugende Rückkehr zu alter Glorie dieser legendären Marke im Motorsport. Und welchen werden Sie sich sichern?

Geben Sie ab 12. November Ihr Gebot ab