Beim McCall’s Motorworks Revival stehen die mächtigsten Maschinen

Als langjähriger Bestandteil der Monterey Car Week ist Gordon McCall’s Motorworks Revival ein berauschender Cocktail aus automobilem und luftfahrttechnischem Glanz und Glamour. Rémi Dargegen schaute für einen Rundgang vorbei...

Die 28. Ausgabe des McCall’s Motorworks Revival zog gestern Abend wieder den gewohnten Mix aus exotischen Automobilen, Geschäfts-Jets, Weltkrieg 2-Kampfflugzeugen und Mitgliedern der automobilen Sammlerszene an. Eine Party, bei der man sich zeigen muss (und will) und auf der man zugleich in Form eines Pop-up-Stores wertvolle Accessoires von Luxus- und Automobilmarken erwerben kann.

Indem ich mich bewusst vom Champagner und Smalltalk fernhielt, konnte ich bei einem frühen Rundgang die Highlights studieren. Und oh Boy, es lohnte sich. Wo sonst auf dieser Welt kann man einen McLaren F1 GTR „Longtail“, einen amerikanischen North American B-25 Bomber und einen Top Fuel Dragster auf engstem Raum bestaunen? 

Es war auch ein Vergnügen, sich wieder mit dem „modernen Meister des Metallbaus“ zu treffen: Christopher Rünge, der seinen jüngsten und von den 1950er-Jahren beeinflussten Sportwagen passenderweise neben einer ebenfalls metallisch glänzenden North American P51-D Mustang geparkt hatte. 

Das Event bot mir darüber hinaus erstmals die Chance, den 500 PS starken Porsche 911 „reimagined’ by Singer unter die Lupe zu nehmen. Wie bei jeder Singer Kreation liegt auch bei dem unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Dynamics und Lightweighting Studie in Zusammenarbeit mit Williams Advanced Engineering aufgebauten DLS der Teufel im Detail. Doch das Ergebnis ist schlicht phänomenal und hebt die kalifornische Kultmarke in neue Sphären.

Einen Favoriten herauszupicken war einfach: Trotz seiner komplexen und wechselvollen Historie sah der Ferrari 290 MM Spyder (Chassis #0606) in seinem gelben und damit historisch korrekten Farbkleid der Ecurie Nationale Belgeeinfach hinreißend aus. Ich würde so weit gehen zu behaupten, dass es das von Scaglietti gefertigte Modell mit den elegantesten Ferrari Rennsportwagen aller Zeiten aufnehmen kann, einschließlich des geheiligten 250 Testa Rossa.  

Fotos: Rémi Dargegen für Classic Driver © 2019 

Sie finden unsere gesammelten Berichte zu Pebble Beach und zur Monterey Car Week 2019 hier