Auch ein Ferrari F12 Berlinetta legt das berühmteste Monogramm der Welt an

Von Taschen und Schuhen bis hin zu Skateboards und Backsteinskulpturen hat die Kollektion, die aus der Zusammenarbeit von Louis Vuitton und Supreme entstand, als einer der Topmodetrends für Furore gesorgt. Und jetzt springt auch die Autoszene mit an Bord.

Carwrapping de Luxe

Als die Partnerschaft im Sommer 2017 an den Start ging, erkannte der 16-jährige YouTuber Rashed Belhasa (Money Kicks) einen vielversprechenden Trend und erkor das Louis Vuitton X Supreme-Design als Look für sein Auto - ein Ferrari F12 Berlinetta. Das Auto hat online enorme Aufmerksamkeit erregt und allein sechs Millionen Besucher für seinen Vlog über diesen Ferrari angezogen. Aber wie bei vielen jungen Menschen üblich, verlor Belhasa alsbald Interesse an seinem spektakulär eingekleideten Auto und suchte nach einer neuen Anschaffung. Kaum fünf Monate später wird der Ferrari beim Händler Deals on Wheels in Dubai zum Preis von 152.500 Euro angeboten. Was Belhasa bereitwillig aufgab, könnte aber für irgend einen anderen Louis Vuitton-Liebhaber der Stoff seiner Träume sein. 

Fotos: Deals on Wheels

Sie finden ein breites Angebot an Ferraris und Accessoires von Louis Vuitton zum Verkauf im Classic Driver Markt.